RSS Twitter

Dank fĂŒr Engagement von SchĂŒlerlotsen und SchulsanitĂ€tern

Einbeck (oh). Den ehrenamtlichen Einsatz von GoetheschĂŒlern, die sich als SchĂŒlerlotsen oder im SchulsanitĂ€tsdienst engagieren, haben jetzt die Verantwortlichen gewĂŒrdigt. Bei der traditionellen Weihnachtsfeier, die erstmals fĂŒr Lotsen und SanitĂ€ter gemeinsam stattfand, lobte Schulleiter Hartmut Betram den Einsatz der SchĂŒler, die ihre Freizeit opfern  und ein Ehrenamt ausĂŒben: »Dankeschön«.

Im Namen der Einbecker Verkehrswacht konnte sich der Vorsitzende, Andreas Huchthausen, dem Dank nur anschließen, ebenso der Verkehrsobmann der Goetheschule, Frank Bublitz, und Henning Birke vom Arbeiter Samariter Bund. Im Namen von SchĂŒlern und Eltern der Pestalozzischule ĂŒbergaben Lehrerin Daniela Schön und Schulleiterin Christine Schwab-Bentmann als Dankeschön eine Spende fĂŒr die SchĂŒlerlotsen. Besonders gedankt wurde Polizist Michael Beyer, der 16 Jahre lang die SchĂŒlerlotsen ausgebildet hat und in KĂŒrze in den Ruhestand geht.

Er wurde – wie sein VorgĂ€nger Willi Huchthausen – zum »EhrenschĂŒlerlotsen« ernannt. Beyer verabschiedete sich von den SchĂŒlern und stellte fest, dass ihm die SchĂŒlerlotsenausbildung immer Spaß gemacht habe. »Macht weiter so«, appellierte er in Richtung SchĂŒler. An der Goetheschule tun 71 SchĂŒlerlotsen Dienst, sie sichern fĂŒnf ÜbergĂ€nge. Im SchulsanitĂ€tsdienst aktiv sind 19 SchĂŒler. Die SchĂŒler konnten sich jetzt ĂŒber Geschenke freuen. Burghard Jablonski, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Einbecker Verkehrswacht,  hatte fĂŒr die SchĂŒlerlotsen bei mehr als 40 Firmen um UnterstĂŒtzung gebeten, und so gab es ein Fußballtrikot, Gutscheine und weitere Überraschungen.
Anzeige
19.12.2014

KWS-Vorstandssprecher Philip von dem Bussche verabschiedet sich

Einbeck (oh).  2015 wird er 65, mit Beginn des neuen Jahres geht Vorstandssprecher Philip von dem Bussche in den Ruhestand: Der Vorstandswechsel bei der KWS SAAT AG wurde langfristig vorbereitet. Sein Amt als Vorstandssprecher ĂŒbernimmt Vorstandskollege Dr. Hagen Duenbostel, ebenso die Ressorts Mais, Investor Relations sowie Unternehmensentwicklung und Kommunikation. Vorstandsmitglied Dr. LĂ©on Broers ist zustĂ€ndig fĂŒr Forschung und ZĂŒchtung, Eva Kienle fĂŒr Finanzen, Controlling, Global Services, Recht, IT und Personal. ...
19.12.2014

Ein Bilderbuch zur Bibel

Einbeck (ek).  »Siehe ich bin bei euch« heißt ein neues Buch des Einbecker Pastors i. R. Dr. Hermann Mahnke. Er interpretiert darin Grafiken von Hans Georg AnniĂšs zur Bibel. ...
19.12.2014

Drei Euro Dividende und Umwandlung in KWS SAAT SE

Einbeck (ek).  Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Dr. Andreas J. BĂŒchting, sprach dem scheidenden Vorstandssprecher Philip von dem Bussche WertschĂ€tzung und Dank aus. Er werde ab Januar »Gentleman Farmer« in Ippenburg. Von 2000 bis 2005 war er im KWS-Aufsichtsrat, danach ĂŒbernahm er die FĂŒhrung des Unternehmens – ein GlĂŒcksfall, wie BĂŒchting betonte. Aus der Landwirtschaft sei ihm großes Vertrauen entgegengebracht worden. Philip von dem Bussche sei jemand, der die Herausforderung suche und annehme, er pflege offenen und fairen Umgang. Mit seiner charismatischen Persönlichkeit konnte er Meilensteine setzen, er habe sich viele Verdienste fĂŒr das Unternehmen erworben. Die Entwicklung seit 2000 zeige nicht die biblischen mageren und fetten Jahre, sondern er habe die Entwicklung dynamisiert. Dividende und Aktienkurs wurden gesteigert. »KWS verdankt ihm eine ganze Menge«, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende unter dem Applaus der AktionĂ€re. Nachfolger Dr. Hagen Duenbostel, dessen Vertrag bis Ende 2019 verlĂ€ngert wurde, verkörpere die gleichen Werte. ...
19.12.2014

Feuerwehrhaus Naensen wird deutlich teurer

Wenzen (ek).  Die Planungen fĂŒr die FeuerwehrgerĂ€tehĂ€user in Naensen und Wenzen standen auf der Tagesordnung der jĂŒngsten Sitzung des Ortsrats fĂŒr Bartshausen, Brunsen, Hallensen, Holtershausen, Naensen, Stroit, Voldagsen und Wenzen. Weiter ging es um den Sachstand zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Naensen und zur Anlegung eines Radweges zum Naenser Sportplatz, um Auftragsvergaben an den Bauhof, Wegebau in Hallensen, RĂŒckschnittsarbeiten in der Feldmark in Hallensen, an der Milchstraße und in Stroit sowie die Geschwindigkeitsbegrenzung am Holzanger in Wenzen. ...