Betrügerische Anrufe mit manipulierten Rufnummern in Einbeck gemeldet

Einbeck. Vergangenen Dienstag gingen bei der Polizei Einbeck mehrere Hinweise ein, dass unbekannte Täter telefonisch versucht hatten vorzutäuschen, dass sie Polizisten seien, um an Bargeld oder Wertgegenstände zu gelangen. Bei dieser Betrugsvariante geben die Täter vor, von der Polizei zu sein und, dass diese in der Nachbarschaft gerade eine ausländische Betrügerbande festgenommen hätte.

Bei der Überprüfung der Straftäter hätte man auf Zetteln die Namen der Angerufenen aufgefunden. Die Polizei könne dafür sorgen, dass nun das eigene Geld oder Schmuck des Angerufenen in Sicherheit gebracht werden könne. Es würde gleich ein Polizeibeamter vorbeikommen, um das Geld/den Schmuck abzuholen.

Erschwerend kommt bei dieser »Masche« hinzu, dass die Täter die angezeigte Rufnummer im Telefon manipulieren und dort eine Rufnummer der tatsächlichen Polizei Einbeck oder auch die Notrufnummer 110 auftauchen. Bei Eingang solcher Anrufe mit solchen Inhalten sollte der Empfänger sofort auflegen und keine Fragen beantworten. Bei Zweifeln, ob nicht doch die "echte" Polizei angerufen hat, sollte man bei der Polizeiwache in Einbeck anrufen werden, um die »Echtheit« des Anrufers zu ermitteln. ots

Blaulicht

Hund beißt Fußgänger

Pkw ohne Zulassung geführt

Bauzaunelemente gestohlen