Balkon in der Bismarckstraße in Flammen

Einbeck. Zu einem Feuer in der Einbecker Innenstadt ist die Feuerwehr in der Nacht zum gestrigen Montag gerufen worden. Gegen 1.40 Uhr wurde ein Balkonbrand in der Bismarckstraße gemeldet. Als der Einsatzleiter, der stellvertretende Ortsbrandmeister Helmut Böttcher, vor Ort eintraf, stand der Balkon im ersten Stock des Mehrfamilienhauses schon in Flammen.

35 Einsatzkräfte waren mit Tanklöschfahrzeug, Drehleiter, Hilfeleistungslöschgruppen- und Löschgruppenfahrzeug vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen. Der Bewohner, auf dessen Balkon das Feuerwehr ausgebrochen war, hatte zunächst versucht, den Brand mit einem Feuerlöscher selbst zu bekämpfen. Ebenfalls gerufen wurden Rettungswagen und Streifenwagen der Polizei. Stadtbrandmeister Lars Lachstädter und Abschnittsleiter Henning Thörel überwachten den Einsatz.

Im Rahmen der Brandbekämpfung mussten vier Hausbewohner evakuiert werden. Eine 90-Jährige wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Die Drehleiter konnte an der Rückseite des Hauses nicht eingesetzt werden, es wurden Steckleitern verwendet. Der stellvertretende Ortsbrandmeister schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro. Zur Ermittlung der Brandursache wurden polizeiliche Untersuchungen aufgenommen.oh

Blaulicht

Berauscht Auto gefahren

Autofahrt endet in der Hullerser Mauer