Verfolgungsjagd und Drohung mit Schlagstock

Einbeck. Am vergangenen Sonnabendmittag war ein 20-jähriger junger Mann aus Einbeck im Bereich der Hannoverschen Straße unterwegs. Im Bereich der HEM-Tankstelle hielt plötzlich ein silbergrauer Opel mit OHA-Kennzeichen in unmittelbarer Nähe des Mannes.

Aus dem Fahrzeug stieg dann eine männliche Person aus, die danach einen Teleskopschlagstock in der Hand hatte und diesen in drohender Weise in Schulterhöhe zum Opfer hielt. Daraufhin fing das Opfer an wegzulaufen, wobei ihm der unbekannte Mann folgte und drohend in seine Richtung rief: "Lauf besser weg!"

Anschließend folgte der unbekannte Mann dem Opfer über die Walter-Poser-Straße, Hullerser Landstraße bis hin zur Glatzer Straße. Erst hier gab der Täter dann die Verfolgung des Mannes auf. Der Täter der Bedrohung wird wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, deutsches Erscheinungsbild, deutsche Aussprache, Glatze, schwarze Hose, schwarzer Pullover mit auffälligem goldenen Flügelmotiv.

Der entsprechende Pkw wurde von einer jungen Frau geführt mit dunklen schulterlangen offen Haaren, ebenfalls dunkel gekleidet. Erste polizeiliche Ermittlungen haben erbracht, dass der entsprechende Opel danach wohl auf einer Tankstelle des Autohofs Northeim gesichtet wurde. Die Polizei Einbeck bittet Zeugen, die die Bedrohung beobachtet haben oder die direkte Aussagen zu dem Täter machen können, sich bei der Polizei Einbeck unter der Telefonnummer 05564/94978-115 zu melden.ots

Blaulicht

Hund beißt Fußgänger

Pkw ohne Zulassung geführt

Bauzaunelemente gestohlen