Fahrlässige Brandstiftung, fahrlässige Körperverletzung und Beleidigung

Einbeck. Am Ostersonntag kam es gegen 18.54 Uhr, in der Mühlenbergstraße, zu einer starken Rauchentwicklung. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses ist beim Zubereiten einer Speise vermutlich eingeschlafen und hat davor vergessen, den Herd auszuschalten.

Die alarmierte Feuerwehr konnte das entstandene Feuer schnell löschen und begann mit der Belüftung der Wohnung. Hierbei wurden die Kameraden der Feuerwehr, sowie die eingesetzten Polizeibeamten von der Mieterin mehrfach lautstark beleidigt.

Da die Bewohnerin erheblich alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Infolge einer Rauchgasvergiftung musste eine weitere Bewohnerin des Hauses dem Einbecker Bürgerspital zwecks Behandlung zugeführt werden.ots

Blaulicht

Brand in einem Patientenzimmer