Leerstehendes Haus in Flammen

Beulshausen. Vollalarm in der Nacht zu Sonntag für Wehren im Leinetal. In Beulshausen stand ein leerstehendes Haus an der Hauptstraße in Flammen. Alarmiert wurde gegen 0.45 Uhr zunächst der Löschzug 2, dies sind die Feuerwehren Kreiensen, Greene und Erzhausen, die Feuerwehr Bad Gandersheim und der Einsatzleitwagen der Stadt Einbeck.

Bereits bei Eintreffen der ersten Kräfte aus Greene und Kreiensen schlugen Flammen aus dem Erdgeschoss des in Alleinlage stehenden Hauses. Von daher bestand keine Gefahr für Nachbargebäude. Während die Kameraden aus Greene den Außenangriff vornahmen, sich um den Aufbau der Löschwasserversorgung kümmerten, ging ein Atemschutzgeräteträgertrupp der Kreiensen Wehr von Innen vor.

Bedingt durch die Bauweise des Fachwerkgebäudes musste der Innenangriff allerdings schnell wegen Einsturzgefahr abgebrochen werden, so dass das Brandobjekt erst nach Begutachtung durch einen Baufachberater des THW (Technisches Hilfswerk) wieder zu Nachlöscharbeiten betreten werden konnte. Um weitere Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben, wurden die Feuerwehren Opperhausen und Naensen nachalarmiert. Die Löscharbeiten waren schwierig, da das Gebäude voller Gerümpel war. Zudem hatten sich die Flammen in die Außenverkleidung und die Zwischendecke gefressen.

Nach mehreren Stunden konnten die eingesetzten Feuerwehren wieder einrücken. Die Feuerwehr Kreiensen stellte eine Brandwache bis die Einsatzstelle gegen 7 Uhr an die Polizei übergeben wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.rah

Blaulicht

Berauscht Auto gefahren

Zeugen gesucht: Hund vor Einkaufsmarkt misshandelt