Missbrauch von persönlichen Daten

EX-Freund bestellt Ware auf den Namen seiner Ex-Freundin

Einbeck. Gestern zeigte eine 32-jährige Geschädigte bei der Polizei Einbeck an, dass ein Inkassobüro von ihr 961 Euro einfordern will, für eine angeblich von ihr im Internet bestellte Tischtennisplatte.

Durch Rückruf konnte die Geschädigte dann in Erfahrung bringen, dass ihr Exfreund auf ihren Namen beim Internethändler Amazon ein Konto eröffnet hatte und sich über dieses Konto dann die Tischtennisplatte bestellte, die er aber nicht bezahlte und dann auch nicht auf Mahnungen dazu reagierte.

Die Tischtennisplatte wurde an die Wohnanschrift des Ex-Freundes geliefert.ots

Blaulicht

Unfall bei Überholvorgang

Unter Drogeneinfluss einen E-Scooter geführt