Mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen erwischt

Einbeck. Am Dienstag, 11. September 2018, hat eine Polizeistreife gegen neun Uhr in der Beverstraße einen Opel angehalten, an dem erkennbar abgelaufene Kurzzeitkennzeichen angebracht waren.

Bei der weiteren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen eigentlich für einen anderen Pkw ausgegeben waren. Der Fahrer des Wagens, ein 50 Jahre alter Einbecker hat diese einfach an den Pkw Opel angebaut, in der Hoffnung, dass schon alles gut gehen werde.

Die beiden Kennzeichen wurden sichergestellt und die Weiterfahrt wurde untersagt. In der Summe wird gegen den Fahrzeugführer nun wegen Kennzeichenmissbrauchs, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz ermittelt.ots

Blaulicht

Einbruch in Einfamilienhaus

Einbruch in Firmengebäude

Verkehrsunfall mit Traktor

80-jähriger Einbecker übersah Radfahrer