Mit Fäusten und Fahrradschloss geschlagen

Einbeck. Am Donnerstag, 16. März 2017, gegen 19 Uhr kam es in der Marktstraße vor einem Einkaufsmarkt zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Nach Angeben des jugendlichen Geschädigten, ging dieser in Begleitung eines Verwandten die Marktstraße entlang.

Den beiden kam ein 33 Jahre alter Mann aus einem Einbecker Ortsteil entgegen, der ein Fahrrad schob. Nach einem Rempler durch den Mann, wurde er von dem Jugendlichen zur Rede gestellt. Daraufhin kam es zu Handgreiflichkeiten.

Der hinzugerufene Bruder des Opfers trennte die beiden. Der Beschuldigte ging dann zu seinem Fahrrad, holte sein Fahrradschloss und schlug damit auf das Opfer und seinen Bruder ein. Verletzungen wurden ersten Auskünften zufolge nicht davon getragen.

Da der 33-jährige Täter unter Alkoholeinflus stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.ots

Blaulicht

Zweimal Betrug im Internet

Bilanz der Verkehrssicherheitswoche in einbeck

Wiese im Stadtwald zerstört