Tödlicher Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 523

Einbeck/Rotenkirchen. Am Dienstagnachmittag kam es auf der K523 zwischen der Einbecker Ortschaft Rotenkirchen und dem Einmündungsbereich zur K510 zu einem Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person.

Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Einbeck befuhr die K523 aus Rotenkirchen kommend in Richtung des Einmündungsbereichs zur K510. Auf gerader Strecke geriet er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw zu weit auf die Gegenfahrbahn und touchierte dabei den Vorderreifen eines entgegenkommenden Treckers.

Durch die Wucht der Berührung geriet der Pkw des 65-Jährigen außer Kontrolle und kollidierte mit einem ebenfalls entgegenkommenden Pkw einer 24-jährigen Einbeckerin, die sich hinter dem Trecker befand. Durch den Zusammenstoß wurde der 65-jährige Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Die 24-Jährige wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und in das Universitätsklinikum nach Göttingen verbracht. Der 30-jährige Treckerfahrer erlitt einen Schock. Die K523 wurde für die Rettungs- und Aufräumarbeiten für circa drei Stunden voll gesperrt.ots

Blaulicht

Junger Mann klaut Rasierer

Verkehrsunfallflucht in Billerbeck