Trunkenheitsfahrt endete im Garten

Einbeck. Ein 24-jähriger Mann aus Kreiensen befuhr mit seinem Audi die B3 von Einbeck in Richtung Alfeld. Anhand der Spuren auf der Fahrbahn muss davon ausgegangen werden, dass der Beteiligte mit seinem Fahrzeug kurz vor der Kuventhaler-Brücke erst nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann aufgrund von zu starken Gegenlenkbewegungen ins Schleudern geriet. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab.

Der Fahrzeugführer selbst gab an, dass er einem Stück Wild ausweichen musste.

Das Auto verließ beim Abkommen der Fahrbahn die mittlerweile befahrene Brücke und landete in einem Garten, welcher sich unterhalb dieser Brücke befindet.

Bei der Unfallaufnahme konnte eine Alkoholbeeinflussung des Fahrzeugführers festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille.

Eine Blutprobe wurde bei dem 24-jährigen Mann entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Er und sein Beifahrer wurden leicht verletzt und mussten im Einbecker Bürgerspital behandelt werden.

Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.ots

Blaulicht

Berauscht Auto gefahren

Autofahrt endet in der Hullerser Mauer