Unfall, Flucht und noch ein Unfall?

Dassensen. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr vergangenen Montag an der Gehrbreite in Dassensen drei Granitpfosten einer Umzäunung um und flüchtete anschließend vom Unfallort. Die Hauseigentümerin hatte zuvor einen lauten Knall vor ihrem Haus gehört, konnte dann aber vor Ort keinen Verursacher mehr feststellen.

Die genaue Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest. Einen ersten Hinweis auf einen Verursacher bekamen dann die Polizeibeamten in Einbeck von ihren Kollegen aus Northeim. Diese hatten um 22.20 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich Salzderhelden aufgenommen, wo ein 46-jähriger Pkw-Führer aus Northeim nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Leitpfosten umfuhr.

Der Fahrzeugführer stand mit 1,95 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Bei der Unfallaufnahme fielen den eingesetzten Polizeibeamten weitere frische Unfallspuren auf, die nicht mit dem Unfall in Salzderhelden in Einklang zu bringen waren. Ein erster Abgleich mit dem Unfall in Dassensen erbrachte dann, dass die weiteren Unfallspuren am VW Golf durch den Unfall in Dassensen entstanden sein könnten. Weitere Überprüfungen durch den hiesigen Unfallfluchtsachbearbeiter erfolgen in den nächsten Tagen.ots

Blaulicht

Berauscht Auto gefahren

Autofahrt endet in der Hullerser Mauer