»Café Brunette« begeisterte in St. Laurentius

Dassel. »Haben Sie schon mal im Dunkeln geküsst?« Solche Fragen bekamen die Konzertbesucher von den Mitgliedern der Bremer Jazz-Band »Café Brunette« nicht nur gestellt, sondern auch zu hören. Der Filmmusikklassiker von Evelyn Künnecke aus den 1940-er Jahren gehörte zum reichhaltigen Filmmusik-, Swing- und Musette-Repertoire der Bremer Band »Café Brunette«, die vor kurzem das Publikum in der St. Laurentiuskirche begeisterte. Mit viel Charme und Witz verstanden es die vier Musiker ihr virtuoses Können zu zeigen.

»Der dritte Mann«, »Laurence von Arabien«, aber auch französische Chansons wie »Rue la rose« und »Bonjour Juliette« oder Jazzklänge – inspiriert von Django Reinhardt – fanden ihren Widerhall in der sehr guten Akustik der St. Laurentiuskirche. Da wunderte es dann auch nicht, dass die verwöhnten »Café-Besucher« erst nach einigen Extraportionen »Brunette« beswingt nach Hause gehen mochten. Informationen zu den nächsten Konzerten unter www.kirchenmusik-dassel.de.oh