Die Grundschulen in Dassel und Markoldendorf werden zu Ganztagsschulen

Dassel. Die Meldung kam auf der Parteischiene übers Handy: Die Anträge auf Einrichtung von Ganztagsschulen in der Kleeblatt-Grundschule Markoldendorf und der Dasseler Grundschule sollen vom Land genehmigt worden sein. Ab dem nächsten Schuljahr geht es los. Ganztagsangebote können zur notwendigen Qualitätsverbesserung der schulischen Bildung beitragen, sowohl zur Vermeidung von Benachteiligungen als auch zur Förderung von Begabungen. Voraussetzungen sind ein klares pädagogisches Konzept sowie eine entsprechende Qualifizierung der Lehrkräfte und der Schulleitung.

Ganztagsschulen benötigen zusätzlich zu den Lehrenden kompetentes Personal unter anderem zur Förderung der Kreativität, praktischer und sozialer Arbeit außerhalb vom Unterricht. Ganztagsschulen sind darüber hinaus ein wichtiger Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer. In Dassel kooperiert der »Generationentreff« mit den Grundschulen, und so laden der »Generationentreff«, die Grundschulen Dassel und Markoldendorf sowie der Schulträger, die Stadt, am Mittwoch, 26. Mai, ab 19.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung alle Grundschuleltern und die Eltern der künftigen Erstklässler in den Ratskeller in Dassel ein.

Informationsblätter zur Ganztagsschule samt Anmeldung werden um den 17. Mai herum in den Grundschulen und in den Kindertagesstätten für die künftigen ersten Klassen verteilt. Die Eltern werden gebeten, die Anmeldungen dann bis zum 28. Mai zurück zu geben. Gleichzeitig wird sich der Verwaltungsausschuss am 11. Mai mit dem neuen Kinderhort an der Markoldendorfer Grundschule beschäftigen. Kinder können hier im Anschluss an die Schulzeit und in den Ferien betreut werden. Angedacht ist, dass die Schulzeit in Markoldendorf bis 15 Uhr und in Dassel bis 15.30 Uhr läuft.

Die Schulleiter, der Schulträger und der Generationentreff freuen sich, dass es nun Ganztagsschulen in Dassel geben wird und hoffen auf die notwendige Finanzausstattung durch das Land.    
sts

Dassel

Paul-Gerhardt-Schüler befassten sich mit illegalen Drogen

Rathaus im Home-Office