Die »Lauenburg« plant einen Neubau

In direkter Nähe zur Einrichtung | Mindestens 200 Quadratmeter Raumgröße

Für den Neubau wird ein Teil des Parkplatzes benötigt, die hier entfallenen Stellplätze werden ebenso wie die Garagen ersetzt.

Lauenberg. »Die Lauenburg« in Lauenberg ist eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, die Angebote umfassen eine Fünf-Tage-Gruppe, eine Mädchen- und eine Jungen-Wohngruppe, Erziehungsstellen, eine Familienwohngruppe, die Wohngruppen Tiefenthal und Alte Villa und ambulante Hilfen. Es gibt Beratung bei Verdacht auf Kindswohlgefährdung, die sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandsschaft, Schulbegleitung und den familienunterstützenden Dienst. Auftraggeber sind alle Jugendämter der Landkreise und kreisfreien Städte der Umgebung. Beschäftigt in der Lauenburg sind 90 Mitarbeiter, 45 Kinder werden in den Wohngruppen betreut.

Die Lauenburg benötigt mehr Platz für sportliche, kreative und soziale Angebote für die Kinder und Jugendlichen, Inhouse-Fortbildungen und Seminare, Konferenzen und Gespräche mit Netzwerkpartnern, Jugendämtern, Ausbildern, Mitarbeiterveranstaltungen und vieles andere mehr. Deshalb ist ein mindestens 200 Quadratmeter großer Neubau in direkter Nähe zu Einrichtungen der »Lauenburg« geplant – in der Nähe von Kirche und Kindergarten. Das Bauvorhaben stellten Einrichtungsleiter Holger Bode und Sibbelt Ubben dem Lauenberger Ortsrat vor.

Notwendig ist für das Vorhaben eine Teilplanaufhebung, Ortsrat Bau- und Verwaltungsausschuss, es folgt ein zweiter Beratungsdurchgang, bei dem eingegangene Hinweise abgewogen werden und die ergänzte Planung nochmals ausgelegt wird. Der Ortsrat hat empfohlen, das Verfahren einzuleiten und auch die Entbehrlichkeit der benötigten Fläche festgestellt.

Wegfallen würden die zwei Garagen und sechs Stellplätze. Der Ortsrat sieht es aber als Voraussetzung an, dass die Stellplätze neu errichtet werden und für die beiden Garagen, die durch den Förderverein des Kindergartens, den Sportverein und den Ortsrat genutzt werden, gleichwertiger Ersatz geschaffen wird. Die »Lauenburg« plant 16 neue Stellplätze und will auch für Ersatz der Garagen sorgen.sts

Dassel

Hochwasser stand im Mittelpunkt