Die Marienkapelle wechselt den Besitzer

Markoldendorf. Seit Jahrzehnten ist es eine Herausforderung für die Kirchengemeinde: zwei Kirchengebäude in einem Ort zu erhalten. Lange und intensiv wurde um eine Lösung für die Markoldendorfer Marienkapelle gerungen, vor ein paar Jahren entschied der Kirchenvorstand dann, die Kapelle zum Verkauf anzubieten. Nun ist ein Käufer gefunden, und die Kapelle wird in weltliche Nutzung übergehen. Der Kirchenvorstand lädt daher die Gemeinde und die interessierte Öffentlichkeit zu einem Informationsabend ein, bei dem alle Fragen rund um den Verkauf der Kapelle erörtert werden können.

Er findet am Dienstag, 12. Februar, ab 19 Uhr im Gemeinschaftshaus statt. Einen Termin für den letzten Gottesdienst in der Kapelle zu ihrer Entwidmung gibt es ebenfalls schon: Er wird am Sonnabend, 23. Februar, ab 16 Uhr von Landessuperintendent Eckhard Gorka mit der Gemeinde gefeiert.

Der Kirchenvorstand lädt dazu ein, sich mit diesem Gottesdienst von der Kapelle als Gotteshaus zu verabschieden.sts

Dassel

Glückliche Gewinner

Viele Besucher feiern das Apfelfest in Hunnesrück