Dreimal Deutscher Meister

Martin Dörries wurde mit der silbernen Bundesnadel ausgezeichnet

Im Rahmen des Hähnewettkrähens wurde Martin Dörries (Zweiter von links) mit Urkunden und silberner Nadel ausgezeichnet, mit auf dem Foto Matthias Michalak (links), Vorsitzender der Dasseler Kleintierzüchter, Bürgermeister Gerhard Melching (Dritter von links), Alfred Karl Walter vom Landesverband (hinten), Ortsbürgermeisterin Heike Hoffmann (Zweite von rechts) und Jörg Weinhardt (rechts) von den Dasseler Kleintierzüchtern.

Gute Stimmung bei bestem Wetter herrschte beim Hähnewettkrähen auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins Dassel. Im Beisein der Kleintierzüchter wurde Martin Dörries, der dreifacher Deutscher Meister ist, mit der silbernen Bundesnadel ausgezeichnet.

Dassel. Das 63. Hähnewettkrähen des Kleintierzuchtvereins Dassel, das 24. Kreis­ver­bands­jugend- und das vierte Kreisver­bands-Hähnewettkrähen des Kreisverbandes Südhannoverscher Rassegeflügelzüchter star­tete wie immer morgens mit dem rustikalen Frühstück für die Zuchtfreunde aus Möckern. Danach erfolgte die Begrüßung, bei der ­Matthias Michalak, Vorsitzender der Kleintierzüchter, sich über den guten Besuch ­freute.

Geehrt wurde diesmal Martin Dörries für seine züchterischen Erfolge: Die 67. Deutsche Rassetaubenschau fand im Januar in Kassel mit 19.085 Tauben statt. Hier errang Dörries mit seinen Lahore blau mit schwarzen Binden mit zweimal »vorzüglich« das Ehrenband des Verbands Deutscher Taubenzüchter und den Bundesleistungspreis sowie mit einmal »hervorragend«die Ehrenmedaille des VDT und mit gesamten 575 Punkten (auf sechs Tiere) wurde er Deutscher Meister 2018.

Mit den Lahore blaugehämmert wurde er mit 572 Punkten und zweimal »hervorragend« Deutscher Meister. Die dritte Deutsche Meisterschaft 2018 errang Dörries mit Mährische Strasser schwarz gesäumt. Er bekam 572 Punkte, auch hier mit einmal »vorzüglich« das Ehrenband des VDT und zweimal »hervor­ragend«. Dann zeigte er noch Mährische Strasser in stahlblau ohne Binden und errang mit einmal »hervorragend« die Ehrenmedaille des VDT.

Die Hauptsonderschau der Lahorezüchter fand in Schnackensleben im Landkreis Börde statt. Hier errang Dörries das Ehrenband der Lahorezüchter (»vorzüglich«), das Olvetalband (»vorzüglich«) und den Lahoreteller (»hervorragend«) und zweimal »hervor­ragend« als Ehrenpreis mit den Farben blau mit schwarzen Binden und blaugehämmert. Zudem zeigte er die vier besten Jungtiere der Schau.

Bürgermeister Gerhard Melching überbrachte nun die Grüße von Rat und Verwaltung und gratulierte Dörries. Neben den Urkunden überreichte er als Geschenk einen Futtersack. Dörries sei, lobte Melching, das Aushängeschild der Kleintierzüchter. Ortsbürgermeisterin Heike Hoffmann schloss sich den Glückwünschen an und wünschte den Züchtern einen »tollen Tag«.

Sebastian Fabian vom Kreisverband, Alfred Karl Walter, Vorsitzender des Landesver­bandes, und Kreisjugendleiter Uwe Schrader bedankten sich bei den Dasseler Kleintierzüchtern, dass sie jedes Jahr das Hähne­wettkrähen ausrichten. Die Möckeraner Zuchtfreunde, vertreten durch den Vorsitzenden Reiner Lerche, luden zu ihrem 90-jährigen Bestehen am Sonnabend, 18. Mai, und zum Hähnekrähen am Sonnabend, 15. Juni, ein.sts