Elternabend an der Paul-Gerhardt-Schule zu Mediennutzung war gut besucht

Kürzlich ver­anstaltete die Paul-Gerhardt-Schule Dassel einen gut besuchten Elternabend zum Thema Mediennutzung von ­Kindern und Jugendlichen. Informationspädagoge Ralf Willius vom Verein »smiley« aus Hannover und Dozent für die niedersäch­sische Landesmedienanstalt hielt einen spannenden Vortrag.

Dassel. Der Informationspädagoge Ralf Willius aus Hannover sprach über die Nutzungs­gewohnheiten und die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen in sozialen Medien. Dabei bezog er sich auf die von ihm geleiteten Schülerworkshops, die ihm einen Einblick in die Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen ermöglichen und stellte die verschiedenen Internetangebote vor, die von ihnen gerne und häufig genutzt werden.

Unter Berücksichtigung von rechtlichen und erziehungsrelevanten Fragen räumte Willius die Unsicherheit vieler ­Eltern bezüglich der Mediennutzung ihrer Kinder ein. Er appellierte an sie, ihren Kindern zuzuhören, sie zu begleiten und ihnen sowohl Orientierung als auch Freiheit zu geben.

Damit sie als Eltern wichtige Ansprechpersonen ­bleiben sei es von großer Bedeutung, Interesse an den Kindern und ihrer Lebenswelt zu zeigen. Eltern dürfen aber auch klare Grenzen setzen, auch wenn dies bedeutet, der »Buhmann« zu sein. Für viele Kinder sei es eine große Erleichterung, wenn sie Freunden gegenüber äußern können, dass ihre Eltern bezüglich der Mediennutzung gewisse Regeln aufgestellt haben, die es zu befolgen gilt.oh

Dassel

Hilfe im Notfall

»Das Wassertreten ist zu Ende«