Facebook und Co. als Thema des Medientages an der Paul-Gerhardt-Schule

Dassel. 60 interessierte Lehrkräfte, Eltern und Schüler aus ganz Niedersachsen trafen sich kürzlich zum zweiten Regionalen Medientag an der PGS zum Thema: »Facebook & Co. – Chancen und Gefahren sozialer Netzwerke«. Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter der Paul-Gerhardt-Schule, Gerhard Wittkugel, und Herrn Jancke, Leiter der N-21-Initiative des Landes Niedersachsen, führte Herr Willius vom Verein smiley.ev auf sehr kurzweilige Art in die Thematik ein. Er verdeutlichte den wesentlichen Unterschied im Verständnis und in der Nutzung des Computers:

Erwachsene würden ihn als »Werkzeug« nutzen, für Kinder und Jugendliche sei er dagegen ein »Spielzeug«. Außerdem zeigte er anschaulich die Motive von Kindern und Jugendlichen auf, viel Zeit beim Computerspielen und dem Internet zu verbringen: Vor allem gehe es darum, dabei zu sein, Erfolg zu haben und Anerkennung zu gewinnen. Nach der Mittagspause in der neuen Schulmensa demonstrierten Schüler der PGS, in welchen sozialen Netzwerken sie sich nachmittags tummeln.

Am Vormittag hatten diese Schüler mit Willius schon intensiv zum Thema soziale Netzwerke gearbeitet: Wie und warum muss man seine Privatsphäre und die anderer schützen? In nachmittäglichen Workshops konnten die erwachsenen Besucher der Tagung ihre Erkenntnisse vertiefen. Die Themen lauteten: »Anonym im Netz? Wie kann ich meine Daten schützen?«, »Filmbildung in der Sek II«, »Das Notebook im Unterricht – konkrete Möglichkeiten einzelner Fächer« und »IServ – eine Kommunikationsplattform für Schulen im Schulalltag«.oh

Dassel

Hilfe im Notfall

»Das Wassertreten ist zu Ende«