Fährmann-Ära endet, nun in Landkreisdiensten

Polle/Dassel. »Der Lotse geht von Bord« – und kommt zum neuen Jahr wieder. Friedrich-Wilhelm Winter, Fährmann der Poller Weserfähre, beendet das Pachtverhältnis mit dem Landkreis Holzminden. Damit geht eine 116-jährige Ära zu Ende, in der die Familie Winter die Fähre über vier Generationen in Eigenregie betrieben hat. Doch ein Ende auf der Fähre bedeutet dies für den bei Wind und Wetter übersetzenden Winter nicht.

Ab Januar wird er im Dienst des Landkreises Holzminden für ein Jahr weiterfahren und Mitarbeiter der Straßenmeisterei einarbeiten und beaufsichtigen. An Friedrich-Wilhelm Winters vorletztem Tag dankten ihm Landrat Michael Schünemann und der Bereichsleiter der Straßenmeisterei, Jürgen Twele, noch einmal für die langjährig verlässlichen Dienste mit einem kleinen Präsent.oh

Dassel

Zwei Feuerwehren fusionieren

Konstruieren, Programmieren, Robotik