Flagge zeigen und solidarisch zusammenstehen

Dassel. Ein Leser hat die Einbecker Morgenpost auf die ukrainische Flagge am Hof »Ilmeaue« aufmerksam gemacht. Die »EM« hat deshalb bei Familie Golze/Kreuzinger nachgefragt: Diese Ukraine-Flagge wurde für den Benefiz-Kuchenverkauf des Vereins »Hof.Kultur Dassel« am vergangenen Sonntag aus alten Stoffen zusammengenäht. »Wir alle sind vom Angriffskrieg auf die Ukraine ebenso erschüttert wie entsetzt und fühlen uns ohnmächtig gegenüber dem, was gerade geschieht. Dass so etwas im zivilisierten 21. Jahrhundert noch passieren kann, haben viele nicht für möglich gehalten. Umso wichtiger ist es nun, aktiv Zeichen gegen diesen Krieg zu setzen.

Der erfolgreiche Kuchenverkauf und andere landesweite Hilfsaktionen haben noch einmal eindrücklich bewiesen, wie groß die Solidarität ist und auch der Wunsch, diesem Krieg etwas entgegenzusetzen – ob gemeinschaftlich oder ganz für sich. Jede und jeder einzelne hat die Möglichkeit, einen Beitrag zu leisten. Jeder darf genau so viel tun, wie er kann und möchte.

Das ist das Schöne an einer Demokratie. Keineswegs geht es nur um große Dinge und große Aktionen. Es könnte doch schon damit beginnen, die Heizung etwas herunterzudrehen und sich einen dickeren Pulli anzuziehen, den ein oder anderen Weg zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu fahren, statt das Auto zu nutzen. Die dadurch gesparten Euros könnten dann Richtung Ukraine gespendet werden und schaden so in jedem Fall dem Despoten. Mehr denn je geht es darum, Flagge zu zeigen, solidarisch zusammenzustehen und miteinander durchzuhalten – für die Ukraine und für die Demokratie«, so Familie Golze/Kreuzinger.oh

Dassel

Hochwasser stand im Mittelpunkt