Freibad Markoldendorf öffnet in den nächsten Tagen

Markoldendorf. Nach zwei Jahren Pause öffnet das Freibad Markoldendorf ­wieder – wenn das Ergebnis der Wasserprobe vorliegt, die am ­ver­gangenen Mittwoch ge­nommen wurde. Erfolgt die Freigabe, soll das Freibad am kommenden Pfingstsonntag, 5. Juni, um 10 Uhr öffnen. Auf der Homepage des Freibads wird der Eröffnungs­termin ­mitgeteilt. Durch eine Vereinbarung mit den Stadt­werken Einbeck können Fachange­stellte für Bäderbetriebe in Markoldendorf eingesetzt werden. Die Öffnungszeiten mussten personalbedingt leider gegenüber früheren Jahren verringert werden. Das beheizte Freibad ist montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, sonnabends von 13 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei kühler Witterung kann die Öffnungszeit verkürzt werden: Dann ist werktags von 17 bis 19 Uhr, samstags von 13 bis 15 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Das mit 23 Grad angenehm temperierte Wasser lädt bei jeder Witterung zum Schwimmen ein. In den Sommerferien verlängern sich die Öffnungszeiten nur ausnahmsweise, wenn genügend Aufsichtspersonal zur Verfügung steht. Die günstigen Eintrittspreise sind in Markoldendorf seit dem Jahr 2009 stabil. Die eingeführte Familientages- und die -saisonkarten laden zum regelmäßigen Besuch ein. Gerade für Familien mit kleinen Kindern bietet sich das übersichtliche Freibad mit seinen vielen Sonnenschirmen an. Informationen zur Wassergymnastik, zu Schwimmkursen und zum Spielnachmittag für Kinder folgen in Kürze. Für das leibliche Wohl wird am Kiosk gesorgt. Ein öffentliches Freibad lebt von den Besuchern. Der Förderverein würde sich daher freuen, wenn viele Besucher das Angebot annehmen und regelmäßig zum Schwimmen kommen.

Der Förderverein bedankt sich bei den Ehrenamtlichen, die gemeinsam die saison-vorbereitenden Arbeiten im Freibad erledigt haben. Nur durch den großen Einsatz der Ehrenamtlichen bei der Vorbereitung der Badesaison kann der Förderverein das Freibad noch finanzieren. Auch einige Firmen und ihre Beschäftigten unterstützten das Freibad durch eine kostenlose Arbeitsleistung bei Sanierungen und Reparaturen. Der Förderverein Freibad Markoldendorf hat in diesem Jahr rund 8.000 Euro in eine neue Chlortablettenanlage und damit in die tech­nische Sicherheit des Freibads. Aktuell stattet der Förderverein den Kassiererbereich noch mit neuen Möbeln und Regalen aus. Der Förderverein erinnert zudem daran, dass am kommenden Dienstag, 7. Juni, um 18 Uhr eine Mitgliederversammlung im Freibad beginnt, bei der insbesondere Informationen zu Schwimmkursen, zum Frühschwimmen und zur Wassergymnastik gegeben werden.oh

Dassel

Leinöl aus den heimischen Äckern der Region