FSJ bei der Stadt ist »total vielseitig«

Dassel. Bald ist ihre Zeit ‘rum: Louisa Sievers macht derzeit ein FSJ bei der Stadt Dassel. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist ein Freiwilligendienst in sozialen Bereichen. Eingesetzt ist die 19-Jährige in der Kinder- und Jugendarbeit. In den vergangenen Monaten hat sie verschiedene Einrichtungen der Stadt kennengelernt und war dort tätig. Zudem hat die Einbeckerin an einem ­eigenen Arbeitsplatz Verwaltungstätigkeiten ausgeführt.

Sie hat das Ferien(s)pass-Programm ­geplant und dabei mit Ehrenamtlichen zusammengearbeitet. Zudem hat sie bei der online-Umstellung des Ferien(s)passes mitgewirkt und eigene Aktionen im Ferienangebot umgesetzt, beispielsweise eine Stadtrallye. Im Rahmen des FSJ hat sie verschiedene Seminare absolviert, bei denen es unter anderem um Kommunikation, Teamfähigkeit oder Berufsbilder ging. Rückblickend stellt Sievers fest, dass ihr FSJ bei der Stadt Dassel »total vielseitig« ge­wesen ist.

Sie habe viele Berufe und viele Menschen unterschiedlichen ­Alters kennengelernt, auch die Kollegen seien alle sehr nett und vor allem hilfsbereit, unterstreicht sie. Im Anschluss an das FSJ wird sie ein Stu­dium aufnehmen. Die Stadt Dassel nimmt Bewerbungen für ein Freies Soziales Jahr (FSJ) zum 1. August oder 1. September ab sofort schriftlich entgegen.sts