Grundschüler freuen sich über Buchgeschenk

Dassel. Am 23. April begingen deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte den UNESCO-Welttag des Buches. Bereits zum 25. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag das Welttagsbuch »Ich schenk dir eine Geschichte« an Schüler. Bei der Kampagne zur Leseförderung soll mit dem Welttagsbuch Kindern der vierten und fünften Klassen bundesweit die Freude am Lesen geschenkt werden. Den Erfolg verdankt die Aktion vor allem den zahlreichen Buchhändlern, die das Welttagsbuch auf eigene Kosten bestellen, um es den Schülern zu schenken. Die Grundschule Dassel möchte sich in diesem Zusammenhang besonders beim Dasseler Buchhändler Heinrich Sprink bedanken, der seit vielen Jahren bei der Aktion mitmacht und den Viertklässlern die Bücher weitergibt. Ziel der Aktion ist es, Kinder mit spannenden Geschichten für das Lesen zu begeistern und ihre Lesekompetenz zu stärken. Darüber hinaus soll für Kinder, die noch nicht gut Deutsch sprechen oder nicht gerne lesen ein Beitrag zur Inklusion geleistet werden. Lehrkraft Susanne Seeger freut sich, dass mit dem Buchgeschenk gerade in Zeiten der Corona-Pandemie auch etwas die zunehmende Nutzung der digitalen Medien hintangestellt werden kann. Lesen eröffne Welten, die in der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft liegen können. Lesen eröffne die eigentliche Welt und begleite die Menschen tagtäglich bei fast jeder Handlung. Lesen helfe, sich in der zunehmend komplexer werdenden Welt zurechtzufinden.sts