Grundschule Dassel: Jedes Kind soll schwimmen können

Dassel. Nicht einmal jedes zweite Kind im Alter von zehn Jahren kann ordentlich schwimmen, hat eine Umfrage ergeben. Die Grundschule Dassel macht sich stark dafür, dass jeder ihrer Schüler das Jugendschwimmabzeichen im Bronze am Ende der Grundschulzeit in der Tasche hat.

Jetzt nach den Ferien gehen die Dritt- und Viertklässler nach der Schule ins nahegelegene Sollingbad, um mit Sportlehrerin Sylvia Menke und dem FSJler Jendrik Philipps im Rahmen des Sportförderunterrichts schwimmen zu lernen. »Zieht euch durchs Wasser«, gab die Pädagogin den Schwimmanfängern, die ihre Bahnen zogen, mit auf den Weg. Bereits drei Kinder haben das Freischwimmer-Abzeichen, das jetzt offiziell Jugendschwimmabzeichen Bronze  heißt, abgelegt.

Dazu mussten sie einen Sprung vom Beckenrand machen und mindestens 200 Meter schwimmen in höchstens 15 Minuten. Zudem müssen sie einmal etwa zwei Meter tief tauchen und einen Gegenstand herausholen., außerdem notwendig ist ein Sprung aus einem Meter Höhe sowie die Kenntnis der Baderegeln. Menke dankt in diesem Zusammenhang besonders dem ehemaligen Schwimmmeister Andreas Freyberg, der ihr nach seinem Weggang viele Schwimmflügel zur Verfügung gestellt hat.sts

Dassel

Respektvoller Umgang hier und da