Harz-Weser-Werkstätten bieten Schnuppertag an

Dassel. Für viele junge Menschen in Niedersachsen ist vor kurzem das letzte Schuljahr angebrochen - und damit die Zeit der Entscheidung, welchen Start ins Arbeitsleben sie sich wünschen. So unterschiedlich die Interessen dieser jungen Menschen dabei sind, so haben die meisten doch ähnliche Vorstellungen davon, dass der zukünftige Beruf ihnen Spaß und Freude, aber auch Aufstiegsmöglichkeiten und Abwechslung bieten soll.

Ein Arbeitsfeld, das diese Bedingungen erfüllt, ist das der sozialen Berufe. Dabei umfasst die soziale Arbeit weit mehr Bereiche und Einsatzmöglichkeiten, als sich die jungen Menschen vorstellen können.

Um die Vielfalt der Berufe und Einsatzmöglichkeiten im sozialen Bereich deutlich zu machen, hat die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen die Kampagne »Typen gesucht!« ins Leben gerufen, die von Sozialministerin Aygül Özkan eröffnet wurde und unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister steht.
Die Harz-Weser-Werkstätten beteiligen sich an der Kampagne »Typen gesucht!«. Sie bieten jungen Menschen ab 15 Jahren an, einen Einblick in verschiedene Einrichtungen zu nehmen. In der Werkstatt Dassel findet am Mittwoch, 8. September, ein Schnuppertag statt, an dem Interessierte die verschiedenen Arbeitsfelder einmal kennen lernen und in einen sozialen Beruf hineinschnuppern können. Der Schnuppertag dauert von 8.30 bis 15.30 Uhr.

Am Vormittag hospitieren die Interessenten in Arbeitsgruppen, am Nachmittag berichten Mitarbeiter mit verschiedenen Ausbildungen aus ihrem Arbeitsalltag. Anmeldung bis zum 27. August bei Frau Tappe, Telefon 05564/970132, E-Mail: maria-luise.tappe@h-w-w.de. Es stehen sechs Plätze zur Verfügung.

Mit der Durchführung der Kampagne »Typen gesucht!« will die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen einer der größten Herausforderungen in naher Zukunft begegnen: dem Nachwuchsmangel. In vielen Arbeitsfeldern in der Altenhilfe, der frühkindlichen Bildung und Erziehung sowie in der Behindertenhilfe gibt es schon heute Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden. Deshalb soll mit »Typen gesucht!« zum einen das Image der sozialen Berufe aufgebessert und zum anderen über die vielfältigen Aufgaben und beruflichen Möglichkeiten in der Sozialwirtschaft hingewiesen werden. Es soll deutlich werden, welche Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen in den einzelnen Berufen erreichbar und welche sinnstiftenden und bildenden Tätigkeiten in den vielfältigen Bereichen der niedersächsischen Wohlfahrtspflege vorhanden sind.

Vom 6. bis 12. September finden als Höhepunkt der Kampagne in allen Regionen Niedersachsens Aktionen statt, welche die jeweiligen Berufe möglichst begreifbar präsentieren und bei denen sich jeder Interessierte informieren oder beteiligen kann. So erhalten junge Menschen die Möglichkeit, die verschiedenen Arbeitsfelder einmal kennenzulernen. An dieser Aktionswoche beteiligen sich auch die Harz-Weser-Werkstätten mit ihren Schnuppertagen.
oh

Dassel

Fragen an den Bürgermeister

Müllerbauer-Konzert mit fetziger Musik und Botschaft