Im Gästebuch verewigt

Bürgermeister empfängt kenianische Schüler der Goibei-High-School

Die Schülerinnen der Goibei-Girls-High-School mit den Lehrern Linnette Besi Anzigare und Bonface Aluvance wurden von Bürgermeister Gerhard Melching willkommen geheißen.

Dassel. Seit kurzem sind nun wieder sechs kenianische Schülerinnen der Goibei-Girls-High-School mit zwei begleitenden Lehrern zu Besuch an der Paul-Gerhardt-Schule. Sie werden drei Wochen lang bleiben und während der Zeit die Schule samt Unterricht und das alltägliche Leben in Deutschland kennenlernen. Außerdem wird ein Projekt zum Thema »Upcycling« durchgeführt. Jetzt wurden die 16- und 17-jährigen Mädchen mit ihren Lehrern Linnette Besi Anzigare und Bonface Aluvance von Bürgermeister Gerhard Melching im Dasseler Rathaus empfangen.

Die Schüler der Partnerschule der PGS forderte der Bürgermeister auf, sich ins Gästebuch der Stadt einzutragen. Darin bedankten sie sich für »a warm welcome« und freuten sich: »great to be here«.

Der Bürgermeister stellte Dassel vor, nannte die Probleme, die für die Stadt mit dem demographischen Wandel verbunden sind. Die wirtschaftliche Entwicklung hat für Dassel den Wegfall von rund 400 Arbeitsplätzen in der Autoindustrie mit sich gebracht. Das ehemalige Gelände wird nun von einem Verkaufs-Sender genutzt, der den Anspruch hat, seine Kunden innerhalb eines Tages zu beliefern. Dass sich Dassels zentrale Lage im Herzen Deutschlands weiter auszahle, war die Hoffnung des Bürgermeisters.

Das Durchschnittsalter der südniedersächsischen Bevölkerung ist hoch. Um das Problem der Überalterung, des Pflegenotstands und des Rentensystems zu lösen, brauche Deutschland Zuwanderung, war Melching sicher. Und da Deutschland in diesem Sommer auch den Klima-Wandel zu spüren bekommt, hoffte er, dass man nun gemeinsam dagegen etwas unternehme.

Anschließend freute sich der Bürgermeister, dass die Schülerinnen ihm mutig Fragen stellten. Er musste erklären, was ihm in der Region gefällt, welche Tätigkeitsfelder ein Bürgermeister hat und welche Herausforderungen damit verbunden sind.

Der Gegenbesuch in Kenia findet im Sommer 2019 statt. Gefördert wird der Austausch von der Organisation ENSA.sts

Dassel

Im Zeichen des Apfels

Benefiz-Konzert in Dassel