Ortsrat Markoldendorf

Interesse an der Stadtsanierung

Alter Markt wird geplant / Regenwasserführung / Baubeginn in 2012 vorgesehen

Die Stadtsanierung und das Osterfeuer, aber auch die Verplanung von Ortsratsmitteln waren die Themen der jüngsten Sitzung des Ortsrates Markoldendorf. Im Bereich der privaten Stadtsanierungs-Maßnahmen steige die Nachfrage jetzt wieder an, konnte Stadtoberamtsrat Volker Fuchs feststellen.

Markoldendorf. Im Winter habe die Nachfrage im Bereich der Stadtsanierung stagniert, erklärte Fuchs. Im Bereich Alter Markt und Magnusstraße seien bereits Häuser saniert, nun gebe es noch Interesse für Häuser am Neuen Markt und an der Beverstraße.

Eine öffentliche Maßnahme ist die Sanierung des Alten Marktes, für den es bereits Vorplanungen gebe. Zunächst aber wurde die Regewassersituation analysiert, denn es gibt Probleme mit der Regewasserführung und -ableitung. Vermutlich steht deshalb eine größere Maßnahme an, die über das Sanierungsgebiet hinaus geht. 2012 soll, wenn die Finanzierung steht, mit der Maßnahme begonnen werden, vorausgesetzt natürlich der Beschlüsse des Wasser- und Abwasserzweckverbandes »Solling«. Die Stadt beauftragt ein Ingenieurbüro, das Gestaltungsvorschläge für den Alten Markt machen soll, aber auch vorliegende Arbeiten der Fachhochschule Holzminden sollen mit einbezogen werden,
Weiter wurde angeregt, für Markoldendorf ein Leerstandskataster anzulegen. Der Ortskern soll auch für junge Familien attraktiv werden, deshalb ist daran gedacht, möglicherweise ein Pilotprojekt zu starten und ein Haus mit Zuschüssen aus der Sanierung  zu modernisieren.

Eigentümer, die dazu bereit sind, können sich an die Stadt Dassel wenden. Abrissarbeiten, hieß es weiter, sind mit dem Programm »Städtebaulicher Denkmalschutz« nicht zu fördern.
Jahrelang wurde das Osterfeuer oberhalb des Steinbergs abgebrannt. Das ist nicht mehr möglich, deshalb wird das Osterfeuer in diesem Jahr  im Bereich Kleve/Lahberg entzündet. Für das Osterfeuer wird in diesem Jahr ein endgültiger Platz gesucht.

Die Entscheidung über die Einrichtung einer Altgrabmalstelle auf dem Friedhof Markoldendorf vertagte der Ortsrat. Zunächst soll erkundet werden, ob daran Interesse besteht, und es sollen etwaige Kosten ermittelt werden.
Das Ortsratsbudget hat 2010 mit einem Fehlbetrag abgeschlossen. Dazu beigetragen haben die gestiegenen Energiekosten. Der Ortsrat war sich deshalb einig, sich bei der Ausgabe der Gelder zunächst zurückzuhalten. Als Baukostenzuschuss erhält der MTV für das Mini-Spielfeld 2.600 Euro, für die Weihnachtsbeleuchtung werden rund 46 Euro gezahlt, für den Volkstrauertag 100 Euro, für die Bücherei 500 Euro, für die Ortsfeuerwehr als Zuschuss zum Osterfeuer 100 Euro und als Pacht für das Osterfeuer 50 Euro. Zunächst zurückgestellt wurden Anträge des MTV auf Bezuschussung der Miete für das Gemeinschaftshaus und zur Überwachung des Mini-Spielfeldes, ein Antrag des Schützenvereins und einer der Feuerwehr.

Am Montag, 14. März, ist ab 8 Uhr der Bereich »Am Kleve« wegen notwendiger Baumrückschnitt- und -fällarbeiten gesperrt. Da es dadurch zu Behinderungen des dortigen Anliegerverkehrs kommt, werden die Anwohner gebeten, kurzfristig über den Bereich »Steinberg auszuweichen. Die Stadt Dassel bittet dies zu berücksichtigen und dankt fürs Verständnis.sts

Dassel

Mitsingen beim Kinderchor

»Viel Arbeit liegt noch vor uns«