Jazzkonzert in St. Laurentius: »Schlaflos«

Dassel. Am Sonntagabend, 9. Mai, wird in der St. Laurentiuskirche ab 20 Uhr Jazz vom Feinsten geboten. Die Leipziger Jazzsängerin Jorinde Jelen ist mit ihrer Band – den »Fresh boys« – zu Gast und wird das neue Programm »schlaflos« spielen. Das seit 2004 bestehende Quintett spielt von Beginn der intensiven Zusammenarbeit an eigene Kompositionen und Lyrikvertonungen. Das aktuelle Programm der Band beschäftigt sich unter anderem mit der Bearbeitung alter deutscher Volkslieder. Seit einer Studio-Session im Frühjahr 2006 sind »Jorinde Jelen & die fresh boys« mit diesem neuen Programm zu hören.

Die pädagogische Laufbahn  Jelens begann nach dem Studium an der Musikschule »Johann Sebastian Bach« in Leipzig, wo sie bis heute tätig ist. Auch im Konservatorium Magdeburg lehrte Jorinde einige Jahre Jazzgesang. Seit Januar 2005 ist sie Mitarbeiterin des Projekts GFKI (Ganzheitliche Frühförderung kultureller Intelligenz) der Akademie Remscheid und seit Oktober 2006 ist sie als Gastdozentin in der Akademie tätig. Am Muttertagsabend werden Bastian Ruppert (Gitarre, Posaune), Volker Dahms (Saxophon), Steffen Greisiger (Piano) und Christian Sievert (Bass) sie begleiten. Dass Jazz nicht nur etwas für Erwachsene ist, werden zudem am darauffolgenden Montag die Schüler der Grundschule Dassel erfahren.

Dort wird Jorinde Jelen mit ihren Fresh boys zeigen, was in Musik alles steckt:  Ob Volkslieder, bekannte Melodien oder Kinderlieder – aus dem alten Radio von Jorinde Jelen und ihren Musikern erklingt Bekanntes neu, Neues interessant, manches lustig aber alles irgendwie jazzig.  Während einer Stunde spielt Jorinde an den Knöpfen ihres Radios, springt mitsamt ihrer beschwingten Band durch unterschiedliche Stile und Epochen, lässt Puppen wie auch Kinder tanzen und holt sogar einen wild improvisierenden Frosch auf die Bühne.

Die Sängerin und Musikpädagogin wird von ihrer Jazzband mit Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Saxophon unterstützt und bietet ein Programm für Kinder ab drei Jahren, was nicht nur Spaß zum Zuhören und Zuschauen macht, sondern zum Mitmachen animiert. »Wir freuen uns, erstmals ein musikalisches Projekt gemeinsam mit der Grundschule Dassel und dem Förderverein der Grundschule Dassel durchführen zu können, und hoffen auf große Begeisterung«, lädt der Vorsitzende des Förderkreises Kirchenmusik St. Laurentius, Wolfgang Teichmann, ein. Karten gibt es an der Abendkasse.oh

Dassel

Paul-Gerhardt-Schüler befassten sich mit illegalen Drogen

Rathaus im Home-Office