Jugendinitiative startet drei Projekte

Gerockt wird am 16. Juni im Ratskeller / Kraft gegen Gewalt, Multimedia und Zweirad

Mittlerweile haben sich die Jugendlichen der Jugendinitiative »Treffpunkt Mitte« gut in ihren Räumlichkeiten eingelebt. Durch unterschiedliche Sachspenden aus der Bevölkerung konnte die Möblierung der Räume vervollständigt werden. Dank dem großzügigen Entgegenkommen der Firma Hattenbach aus Einbeck konnte ein neuer PVC-Boden verlegt werden, da der alte bereits sehr viele Risse aufwies und trotzt fleißigem Putzen alter Kleber immer unter den Schuhen haften blieb.

Dassel. Darüber hinaus konnte bereits für das Projekt »Kraft gegen Gewalt« ein gebrauchtes Trainingsgerät beschafft werden. Hierbei geht es um Prävention im Bereich verschiedener Formen von Gewalt. Das Projekt führt bereits durchgeführte Angebote der Stadtjugendpflege Dassel in Zusammenarbeit mit den Schulen mit dem Titel »Lieber frei als High« fort.

Dieses Projekt ist nur eins von drei Projekten, die mit Unterstützung der Stadtjugendpflege Dassel bei unterschiedlichen Stiftungen beantragt wurden und in Zukunft durchgeführt werden sollen.
Das Projekt »Multimedia – vom Videoschneidetisch zur Computertechnik« wird federführend vom Stadtjugendring Dassel in Zusammenarbeit mit der Jugendinitiative und anderen Vereinen organisiert und durchgeführt. Hierbei geht es unter anderem darum, dass die unterschiedlichen Mitgliedsvereine des Stadtjugendrings, die Möglichkeit erhalten, sich durch einen kurzen Videoclip darzustellen, der auf der Homepage des Stadtjugendrings eingestellt werden soll.

Das Projekt »Zweiradwerkstatt« wartet ebenso auf den Startschuss, der erst vorgenommen werden kann, wenn die zuständigen Gremien alles genehmigt haben. Hierbei lernen Kinder und Jugendliche nicht nur, was alles zur Verkehrssicherheit ihrer Zweiräder, seien es Fahrräder, Mofas oder Roller, gehört, sondern auch handfeste handwerkliche Fähigkeiten, kleine Reparaturen selbst durchzuführen. Gespräche mit der Polizei, der BBS Einbeck und der Motorradwerkstatt Weikum aus Markoldendorf haben Unterstützung signalisiert.

Weitere Überlegungen der Jugendinitiative gehen in die Richtung, die früher erfolgreich durchgeführten »School´s out Parties« wieder aufleben zu lassen. Diese Veranstaltungen am Ende der Schuljahre beziehungsweise vor den Schulferien waren bei den Kindern und Jugendlichen immer sehr beliebt.

Alle Beteiligten sind sehr froh über die Unterstützung der Stadt Dassel und des Ortsrates der Stadt Dassel. Leider sind die bisher zugesagten und auch geflossenen finanziellen Mittel verbraucht. Der Ortsrat hat sich allerdings bei der Zusage dieser Mittel so geäußert, dass bei Gelingen und Weiterführung des Gesamtkonzeptes, weitere Mittel verfügbar gemacht werden, zumal der Stadtjugendring Dassel die Aufgabe der Ortsjugendpflege durch seine Tätigkeiten mit übernimmt.oh

Dassel

Filmfestival: Holocaust als thematischer Rahmen

Zwei Stationen in Dassel