Kreis-Sparkasse Northeim eröffnet Ausstellung von Eveline Etzien und Waltraut Vaupel

Dassel. Gegenseitiger Respekt zwischen Eveline Etzien und Waltraut Vaupel, sehr gute Kommunikation, ein klar abgesprochenes Spielfeld und das möglichst präzise Einhalten der eigenen Position, darin sah Hans-Joachim Röwer, Vorstandsvorsitzender der Kreis-Sparkasse Northeim, die idealen Voraussetzungen für ein gelungenes Doppel. »Sichtweisen: Acrylmalerei, Figuren und Landschaft«, eine Ausstellung mit Werken beider Künstlerinnen, wurde jetzt in der KSN am Northeimer Münster eröffnet.

Vier Wochen präsentieren Eveline Etzien und Waltraut Vaupel dort eine Auswahl ihrer Werke. Kennengelernt haben sie sich 2002 während einer künstlerischen Fortbildung in Northeim. Die Frauen verbindet eine enge Freundschaft, die besonders durch die gemeinsame Leidenschaft zur Malerei geprägt ist. Heinz Rackowitz, der eine Einführung in die Ausstellung gab, stellte fest: »Die Gegenstandsfarben beider Künstlerinnen sind expressiv übersteigert, sie und bringen sich gegenseitig zum Leuchten.«
pk

Dassel

Hilfe im Notfall

»Das Wassertreten ist zu Ende«