Harz-Weser-Werkstätten:

Maschinenlehrgang absolviert

Dassel. Im Rahmen ihrer beruflichen Qualifizierung absolvierten zehn Mitarbeiter mit Behinderung aus den Harz-Weser-Werkstätten den Maschinenlehrgang TSM im Berufsbildungszentrum in Hildesheim. Die Mitarbeiter, die in den Holzbearbeitungsbereichen der Werkstätten Northeim und Dassel arbeiten, erhielten hier einen Einblick in die neuesten Unfallverhütungsvorschriften und den richtigen Umgang mit Maschinen, zum Beispiel mit der Formatkreissäge, dem Abricht- und Dickenhobel, der Bandsäge und verschiedenen Handmaschinen wie der Handkreissäge. Alle Teilnehmer waren motiviert und diszipliniert bei der Sache und schlossen den Lehrgang erfolgreich ab.

Nun dürfen sie selbstständig an Maschinen im Tischlereibereich arbeiten, nicht nur innerhalb der Harz-Weser-Werkstätten, sondern auch in anderen Betrieben.

Das ist für Praktika und Außenarbeitsplätze sehr wichtig. Die Harz-Weser-Werkstätten als Einrichtung der beruflichen Rehabilitation qualifizieren im Berufsbildungs- und Arbeitsbereich Menschen mit Behinderung, damit sie innerhalb der Werkstatt eine sinnvolle Arbeit leisten oder in eine Firma auf dem normalen Arbeitsmarkt überwechseln können.

Der Bereich Fort- und Weiterbildung unterstützt durch interne und externe Qualifizierungsmaßnahmen die persönliche Entwicklung und berufliche Qualifikation jedes Einzelnen und so letztlich auch seine gesellschaftliche Eingliederung.oh

Dassel

Weihnachten im Schuhkarton