35. Internationaler Sollinglauf

Mehr als 1.000 Teilnehmer beim 35. Internationalen Sollinglauf

Vom Bambini- bis zum Marathon-Lauf: Sportliches Eventwochenende in Dassel | Organisiert vom DSC

Den Startschuss zum 35.Internationalen Sollinglauf gab Bürgermeister Gerhard Melching.

Dassel. Der 35. Internationale Sollinglauf mit Marathonlauf, Wander- und Mountainbiketag ist seit 35 Jahren eine beliebte Breitensportveranstaltung in der kleinen Sollingstadt Dassel. Mit über 1.000 Teilnehmern bestätigte die Laufgruppe des Dasseler Sport-Clubs (DSC) wieder einmal ihre Qualität, eine solche Veranstaltung durch das Organisations-Team mit Ute Pape und Kathrin Wolter zu organiseren.

Zwar zogen am Eröffnungstag am vergangenen Sonnabend immer mal wieder dunkle Wolken auf. Doch konnten nach der Begrüßung und Eröffnung durch Bürgermeister Gerhard Melching und den Vorsitzenden des DSC, Michael Baukloh, alle Läufe ohne Regen und bei herrlichem Sonnenschein durchgeführt werden.

Melching betonte in seiner Eröffnungsrede, dass der Sollinglauf ein Event für besondere sportliche Leistungen, ein Lauf-Treffpunkt für Freunde, ein Erlebnis für Familien und ein Vergnügen für die Zuschauer sei und wies daruf hin, dass dieser Internationale Sollinglauf von vielen Altersgruppen wahrgenommen wird. So war der jüngste Teilnehmer vier Jahre und der älteste mit 80 Jahren Horst Hetzel aus Salzderhelden.

Melching hob hervor, dass der Sollinglauf nicht nur ein Wettkampf, sondern auch ein Gesundheits- und Wohlfühlerlebnis für Körper und Seele sei. Im Abschluss seiner Eröffnungsworte dankte er den Organisatoren und vielen freiwilligen Helfern des Dasseler SC, die durch ihr Engagement für ein über die Grenzen der Stadt Dassel bekanntes Highlight sorgen.

Neben den Teilnehmern bildeten viele Zuschauer im Stadion an der Lehmbreite bis in die späten Abendstunden eine imposante und bunte Kulisse. Zehn der insgesamt rund 1.000 Teilnehmer an beiden Tagen gingen als erste auf die Strecke. Die acht Männer und zwei Frauen starteten den 42,5 Kilometer-»Gedankentanken«-Marathon, der in diesem Jahr Premiere feierte.

Wenig später gingen zahlreiche Kinder, nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm, zunächst auf den 1,2 Kilometer weiten Bambini-Lauf und kurz darauf auf den 2,6 Kilometer-Bambini-Lauf. Erstmalig starteten die Kinder mit Chips in den Startnummern, die den Organisatoren mit einer elektronischen Zeitnahme viel Arbeit abnahmen. Hier kam der zehnjährige Torben Matiewski aus Bodenwerder als erster ins Ziel mit einer tollen Zeit von 5.54 Minuten.

Das Organisationsteam mit den zahlreichen Helfern rund um den Dasseler SC sorgte für eine reibungslose Veranstaltung, die mit einem glänzenden Besuch belohnt wurde. Das diesjährige Wander- und Walking-Event stand im Zeichen des Kreis-Wander- und Walkingstages des Turnkreises Northeim-Einbeck. Eine Zeitmessung erfolgt dabei nicht.

Um 12 Uhr fand unter der Mitwirkung des Kreiswander- und Walkingwartes Werner Arnemann die Siegerehrung statt. Die ersten fünf teilnehmerstärksten Wandergruppen erhielten Preise des Einbecker Brauhauses, die von einer interessanten Brauereibesichtigung bis zum Fünf-Liter-Fass reichen. Auch die drei teilnehmerstärksten Walkinggruppen können sich über attraktive Sach- und Geldpreise freuen.

Das Organisationsteam des Sollinglaufs vom DSC freute sich gemeinsam mit dem DSC-Mountainbike-Team »NoBrake« über viele Läufer, Wanderer, Walker und Mountainbiker und richtete dabei einen großen Dank an die Sponsoren, ohne die so eine große Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.pk/mc

Dassel

Breitbandausbau kritisiert

Umzug läuft

Auf der Ortsrdurchfahrt wird zu schnell gefahren