Nachfinanzierung für Filteranlage

Aufträge für Bau des Feuerwehrgerätehauses Wellersen vergeben | Zentrale Vergabestelle

In die Jahre gekommen sind die Filter des Dasseler Sollingbades. Sie werden saniert.

Dassel. In der jüngsten Sitzung hatte der Verwaltungsausschuss der Stadt Dassel verschiedene Beschlüsse zu fassen. Zum einen ging es um die Filtersanierung im Sollingbad Dassel. Die bereitgestellten Mittel reichen nicht aus, es muss nachfinanziert werden. Eine Gesamtsumme von 146.000 Euro steht für die Filtersanierung im Raum.

Der Rat tagt jedoch erst im Dezember. Deshalb hat der Verwaltungsausschuss sich auch mit einer Sonderreglung in epidemischen Lagen – wie jetzt der Corona-Pandemie – befasst. Dabei sollen in besonderen Zeiten Entscheidungen vom Rat auf den Verwaltungsausschuss übertragen werden können. Zum einen soll der Verwaltungsausschuss künftig auch über überplanmäßige Ausgaben über 10.000 Euro entscheiden und Spenden über 500 Euro annehmen können. Das war bisher dem Rat vorbehalten. Damit die Arbeiten an der Filtersanierung fortgesetzt werden können, wird der Rat jetzt im Umlaufverfahren informiert. Stimmen vier Fünftel der Ratsmitglieder zu, können die Arbeiten fortgesetzt werden.

Neu gebaut werden soll ein Feuerwehrgerätehaus in Wellersen, als Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus. Für dieses Projekt vergab der Verwaltungsausschuss jetzt die entsprechenden Aufträge. Mit rund 297.000 Euro liegt man knapp unter der angenommenen Summe, die hier investiert werden soll.

Außerdem befasste sich der Verwaltungsausschuss mit dem Abschluss der Vereinbarung zwischen dem Landkreis Northeim und der Stadt Dassel zur Nutzung der Zentralen Vergabestelle (ZVS) des Landkreises. Die elektronische Vergabe – beispielsweise bei Bauleistungen, Liefer- und Dienstleistungen oder freiberufliche Leistungen – ist von kleineren Städten und Gemeinden nicht mehr wirtschaftlich in eigener Verantwortung durchführbar. Die Fachkompetenz und die technischen Mittel der Vergabestelle des Landkreises eröffnen die Möglichkeit, die Anforderungen der Vergabe im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit mit dem Landkreis Northeim zu bewältigen. Grundsätzlich können alle Vergabeverfahren ab einem Auftragsvolumen in Höhe von 25.000 Euro mit der Vergabestelle des Landkreises Northeim abgewickelt werden. Die Stadt Dassel entscheidet in eigener Verantwortung für welche Vergabeverfahren die Vergabestelle in Anspruch genommen wird.

Vertagt wurde die Vereinbarung zur Nachnutzung des ehemaligen Kindergartens in Sievers-hausen durch den TSV.sts

Dassel

Ofen-Puff von der Abbecke