Neue Gas- und Stromleitung am Neuen Markt

Markoldendorf. Seit September vergangenen Jahres werden die Straßen Neuer Markt, Obere Torstraße (zwischen Neuer Markt und Sinramstraße) und Magnusstraße (zwischen Neuer und Alter Markt) im Zuge des städte­baulichen Denkmalschutzes ausgebaut. Zurzeit saniert und erneuert die EAM das Gas- und Stromnetz.

Wie EAM-Regioteamleiter Bernd Franke erklärte, werden 40.000 Euro in das Gasnetz investiert.

Gasmeister Wolfgang Wagner verlegt mit seinen Kollegen rund 210 Meter Gasleitung mit neuen Gashausanschlüssen. Regiomeister Nico Stülzebach kümmert sich um das Stromnetz, rund 720 Meter lang ist das Hauptkabel, rund 450 Meter lang das Kabel für die Straßenbeleuchtung, und es werden 45 Hausanschlüsse erneuert. Die Investitionen ins Stromnetz betragen rund 126.000 Euro.

Die bisherigen Leitungen stammen aus den 50/60er Jahren. Mit den Arbeiten sei man im Budget- und im Zeitplan, so Franke weiter. Die EAM engagiert sich zudem in Markoldendorf mit der E-Ladestation am Alten Markt.

In wenigen Wochen kann dann anschließend mit dem Setzen der Borde für die Straße Neuer Markt und anschließend mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen werden.sts