Neue Tankstelle eröffnet am 11. Juni

Am Ortseingang von Markoldendorf / Mit Motorradwerkstatt und Baustofffachhandel

In der nächsten Woche werden die Tanks eingebaut, und in wenigen Wochen steht sie, die neue Tankstelle der Volksbank Dransfeld am Ortseingang von Markoldendorf. Am 11. Juni soll die Einweihung sein. Das Tankstellengelände wird komplettiert durch die Motorradwerkstatt Weikum und eine Zweigstelle des Baustofffachmarktes Bierkamp.

Markoldendorf. »Das Tankstellennetz in der Region um Einbeck ist momentan schlecht ausgebaut«, erklärt Vorstandsmitglied Folkert Groeneveld von der Volksbank Dransfeld. »Internationale Mineralölkonzerne scheuen sich oft davor, in ländliche Gegenden zu investieren. Aber gerade wegen der geringen Konkurrenz lohnt sich der Standort für uns«, so Groeneveld weiter.

Die Familie Weikum wird als Pächter den Tankstellenservice übernehmen und außerdem eine Motorradwerkstatt betreiben. Kunden können an der neuen Tankstelle neben den Stan-dardkraftstoffen auch Autogas tanken. Zwei SB-Waschplätze runden das Angebot der Tankstelle ab. Die Tankstelle wird 24 Stunden erreichbar sein, es gibt zwei Zapfsäulen mit den verschiedenen Kraftstoffarten, die beidseitig bedienbar sind. Außerhalb der Öffnungszeiten der Motorradwerkstatt können Kunden mit EC-Karte oder Tankkarte bezahlen. Das Tankstellendach ist so konzipiert, dass auch große Fahrzeuge wie Mähdrescher bequem an die Zapfsäulen fahren können.

Oliver Weikum erklärte, dass sich die Verkaufsfläche seiner Motorradwerkstatt auf 120 Quadratmeter verdoppeln werde. Neu im Programm wird die Marke Kawasaki sein, neben den bewährten Rollern und Fahrrädern. Größer als bisher wird seine Werkstatt sein, in der er auch Service-Arbeiten, die auf einer Tankstelle anfallen, erledigen kann. Der Shop an der Tankstelle wird das üblich umfassende Angebot enthalten, samt Backwaren.

Neben der neuen Tankstelle entsteht eine Zweigstelle des Baustofffachmarktes Bierkamp. Bereits Ende letzten Jahres begannen die Bauarbeiten für die 150.000 Euro teure Baustoffhalle. Am 29. und 30. April eröffnet der Baustofffachhandel. Insgesamt investiert die Volksbank Dransfeld mehr als 550.000 Euro in den Ausbau des Standortes Markoldendorf.

Die Volksbank Dransfeld hat ein großes Betätigungsgebiet, das von Beverungen bis Greußen reicht. Die Bilanzsumme beträgt 460 Millionen Euro, 150 Millionen Euro beträgt der Warenumsatz. 250 Mitarbeiter - etwa 100 im Bankgeschäft und 150 im Warenbereich - sind bei der Volksbank Dransfeld beschäftigt. Die Eigenkapitalausstattung liegt bei mehr als zwölf Prozent, erklärte Vorstand Wolfgang Heinemeyer. Das Geldinstitut ist breit aufgestellt, »wir machen Sachen, die sich rechnen«, stellte er die Philosophie des Unternehmens heraus. So ist in diesem Monat auch eine Fusion mit dem Kornhaus in Duderstadt geplant. Mit der Fusion entsteht die größte Volksbank in Südniedersachsen, die sowohl im Bankgeschäft als auch in der Landwirtschaft tätig ist.

Der ansässige Landhandel der Volksbank bietet das klassische Sortiment mit Futtermittel und Kleintierbedarf. Und es gibt selbst hergestelltes kalt gepresstes Rapsöl.
sts

Dassel

Hochwasser stand im Mittelpunkt