Shakespeare unter freiem Himmel

»Die Bühnenstürmer« sind mit einem »Sommermärchen« am 15. Mai in Dassel zu Gast

Das Theater »Die Bühnenstürmer« spielt Shakespeare: poetisch, komödiantisch, dramatisch. Aus des Meisters »Ein Wintermärchen« ist »Ein Sommermärchen« geworden. In Szene gesetzt von Bernd Klaus Jerofke erwartet die Zuschauer ein Spiel mit verschiedenen Darstellungsformen: am Sonnabend, 15. Mai, ab 20 Uhr am CVJM-Haus »Solling«.

Dassel. Das Spiel um Eifersucht, Verstoßung und Flucht, um Verwandlung, Magie und schicksalhafter Fügung gehört zu wenigen Stücken Shakespeares, in dem dramatische wie komische Elemente gleichermaßen das Geschehen bestimmen und sich zu geniehafter Poesie verbinden. Angereichert mit Maskenspiel, Gesang, Live-Musik von Patrick Germer und Sonetten zeigen »Die Bühnenstürmer« das spannende und unterhaltsame Bühnenwerk des großen Dichters, der in seinem letzten Theaterstück alle Elemente seines Schaffens noch einmal miteinander zu einem vielfältigen Spiel verknüpft. Zwanzig Schauspieler aus mehreren Generationen verwandeln die Freilicht-Bühne in den lebendigen Kosmos des William Shakespeare.

Zum Inhalt: Leontes, der König von Sizilien, hat seinen Jugendfreund Polixenes, seines Zeichens König von Böhmen, zu Gast und veranstaltet zu seinen Ehren ein großes Fest. Doch plötzlich und anscheinend ohne Grund erwacht in Leontes die Eifersucht, und er glaubt, dass sein bester Freund ihn mit seiner schönen Gattin Hermione betrügt. Er steigert sich derart in seinen Wahn, dass er Hermione wegen Ehebruchs vor Gericht bringt und das Kind, das Hermione inzwischen geboren hat, als Bastard aussetzen lässt. Dieser Schock lässt Hermione wiederum zu Tod erstarren. Das Kind wird nach Böhmen gebracht und auf freier Wildbahn ausgesetzt, jedoch von Schäferinnen gefunden und aufgezogen.

Poetisch springt das Spiel nun sechzehn Jahre weiter und wie es ausgeht, soll hier nicht verraten werden. Soviel sei gesagt: Es ist ein Märchen und wie jedes Märchen wird es wohl gut enden, und seine Geschichte gilt für alle Zeiten.
In der Inszenierung des künstlerischen Leiters B.K. Jerofke stehen auf der Bühne: Conny Anders, Dorian Bendig, Sandra Bendig, Lars Bothe, Christine Cziollek, Sina Fietze, Lothar Germer, Patrick Germer, Klaus Hamann, Paul Jonathan Kassing-Düttchen, Anna Meyer, Kristin Mössinger, Ute Richta, Jeanette Schmitz, Simone Sprecht, Patrick Schulze, Elke Thiergen, Leonie Veit und Gudrun Voss.

»Ein Sommermärchen« verbindet Elemente aus verschiedenen Shakespeare-Stücken, verrät Jerofke. Das große Ensemble mit jungen und erwachsenen Schauspielern verspricht einen vergnüglichen Theaterabend mit typischen Monologen, Volksszenen derber Natur und Experimentierfreude unter freiem Himmel – auch ein Bär ist dabei.
Das Theater »Die Bühnenstürmer« stellt mittlerweile seine zehnte Theaterproduktion vor. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.die-bühnenstürmer.de. In Einbeck wird das Stück dann Ende Mai im Innenhof der Rats-Apotheke aufgeführt.sts

Dassel

Paul-Gerhardt-Schüler befassten sich mit illegalen Drogen

Rathaus im Home-Office