Silberne Konfirmation der Jahrgänge 1983 bis 1985 wurde gefeiert

Dassel. Kürzlich trafen sich mehr als die Hälfte der Konfirmanden der Jahrgänge 1983 bis 1985, um ihre Silberne Konfirmation zu feiern. Bei der Anreise am Schützenhaus Dassel hörte man immer wieder die Frage: »Wer ist denn das, der da gerade kommt?« Denn auch nach 25 Jahren ist es nicht so einfach, jeden wieder zu erkennen, zumal auch viele aus Dassel weggezogen sind.

Doch das legte sich schnell, denn sofort nach der Begrüßung kam die Erinnerung an alte Zeiten zurück. Pastor Martin Possner begrüßte die anwesenden Konfirmanden und deren Partner und bedankte sich bei dem Organisationsteam für die Planung der Feier. Claudia Harwardt schloss sich im Namen der »Silber-Konfis« dem Dank an und überreichte Heike Hoffmann einen Blumenstrauß für die geleistete Arbeit. Anschließend wurden bei Kaffee und Kuchen Fotos herum gereicht und so die Gespräche über die alten Zeiten intensiviert, bevor sich alle auf den Weg zur Kirche machten, um dort ein paar Fotos schießen zu lassen und gemeinsam den Gottesdienst zu feiern.

Dank geht an Pastor Martin Possner für den feierlichen Gottesdienst und an GospeLife unter der Leitung von Claudia Gerke für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes. Nach der Kirche ging es dann wieder ins Schützenhaus, wo die Wirtin schon mit einem leckeren Abendessen wartete. Da die damaligen Pastoren Hajo Dirksen und Lothar Bratfisch leider nicht anwesend waren, wurden die Grüße der »Silber-Konfis« in Briefform an sie gerichtet. Es scheint allen gut gefallen zu haben, denn es wurde bis weit in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert, geklönt und gelacht. Und alle waren sich einig, dass man nicht wieder 25 Jahre vergehen lassen sollte, bis man sich wiedersieht.oh

Dassel

Fragen an den Bürgermeister

Müllerbauer-Konzert mit fetziger Musik und Botschaft