Sonderausstellung zum Wolf im Wildparkhaus

Neuhaus. Er ist in aller Munde und häufiges Gesprächsthema im positiven und negativen Sinne: der Wolf. Doch was weiß man wirklich über ihn? Die Ausstellung »Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück« ist zu Gast im Wildparkhaus, dem Solling-Besucherzentrum in Neuhaus. Die Walderlebniseinrichtung der Niedersächsischen Landesforsten zeigt die kostenfreie Sonderausstellung vom 6. bis 24. Februar.

Sie informiert über die Lebensweise der Wölfe und deren Verhalten. Weitere Themen sind der Schutz von Herdentieren sowie das Wolfsmanagement. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz und das Landesmuseum Hannover verleihen ihre Ausstellung im Bundesland. Der Solling mit seiner waldreichen Landschaft gilt als geeigneter Lebensraum für Wölfe.

Försterin Gisa Möllering freut sich, das Wildparkhaus mit der Sonderschau aufwerten zu können. »Sogar ein Wolfspräparat zeigen wir im Solling-Besucherzentrum. Die Leihgabe stammt aus dem Harz, wo der stattliche Wolfsrüde in einer Dauerausstellung ab 2020 zu sehen sein soll«, sagt die Mitarbeiterin des Wildparkhauses.

Schulklassen und Kindergärten können parallel zur Ausstellung waldpädagogische Sonderaktionen buchen. Gisa Möllering berät und hilft unter der Telefonnummer 05536/9609982bei der Planung 1. Geöffnet ist das Besucherzentrum täglich von 10 bis 16 Uhr. Als weitere Sonderveranstaltung hat sie den Wolfsberater des Landkreises Holzminden eingeladen.

Karsten Dörfer hält am 13. Februar ab 18 Uhr einen Vortrag über Wölfe im Wildparkhaus. Zwei Vorträge kündigt Gisa Möllering für die nächste Zeit an: Am Donnerstag, 28. Februar, referiert Karl Müller vom Arbeitskreis heimischer Orchideen, und am Donnerstag, 14. März, spricht der zertifizierte Pilzberater Günther Schier gemeinsam mit dem Fotografen Ingo Reiß über Pilze im Solling.oh

Dassel

Glückliche Gewinner

Viele Besucher feiern das Apfelfest in Hunnesrück