Stünkel als Vorsitzender bestätigt

Hauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Dassel | Blick auf Wahlen

Bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Dassel wurde der Vorstand im Amt bestätigt; Dritter von rechts der Vorsitzende Joachim Stünkel.

Dassel. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Dassel statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Joachim Stünkel und dem Gedenken an die Verstorbenen gab der Vorsitzende seinen Bericht ab. Er informierte neben einem Rückblick auf die Bundestags- und Landtagswahl über aktuelle Themen im Stadtrat und Kreistag, beispielsweise den Kindergartenneubau in Markoldendorf und die Diskussion um Straßenausbaubeiträge.

Joachim Stünkel dankte allen Anwesenden für die vielfältige und engagierte Unterstützung in den Wahlkämpfen der vergangenen Monate, von der Kommunal- über die Landrats- bis zur Bundestags- und schließlich die Landtagswahl.

Joachim Stünkel erinnerte daran, dass die CDU noch im August in den Umfragen zur Landtagswahl bei 40 Prozent gelegen habe, die rot-grüne Landesregierung dagegen schlecht dagestanden habe. »Der Übergang der Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur CDU erzeugte bei uns einen Verlust an Glaubwürdigkeit«, so seine Einschätzung. Die Entscheidung des vorgezogenen Wahltermins auf den 15. Oktober habe der CDU keine Vorteile gebracht, Rückenwind aus Hannover gab es nicht. »Der schlechte Bundes- und Landestrend hat den Gewinn eines Wahlkreises in Südniedersachsen unmöglich gemacht«, so Stünkel.

Anschließend machte Schatzmeisterin Petra Kersten ausführliche Angaben zur Kassenlage. Nach der Entlastung des Vorstands stand dessen Neuwahl auf der Tagesordnung. Joachim Stünkel wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Ludolf von Dassel, Petra Kersten, Martina Jordan und Dr. Bernd von Garmissen wurden als stellvertretende Vorsitzende und Petra Kersten als Schatzmeisterin wiedergewählt. Als Beisitzer wurden Hartmut Demann, Jobst Volger, Ilse-Marie Fricke, Klaus-Dieter Golze, Irene Greve, Otto Heinemeyer, Günther Kelter, Manfred Rose und Benjamin Ulma gewählt. Nach der Wahl der Kassenprüfer und der Ersatzprüfer wurden die Delegierten und die Ersatzdelegierten für den Kreisparteitag bestimmt.

Zum Ende der Versammlung dankte die stellvertretende Vorsitzende Petra Kersten dem Vorsitzenden Joachim Stünkel für seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement bei bei der Landtagskandidatur. Sie bestärkte ihn, in seiner politischen Arbeit fortzufahren, und sie überreichte ihm zum Dank einen Blumenstrauß, den er mit Freude entgegen nahm.

Es schloss sich noch ein reger Meinungsaustausch unter den Mitgliedern an.oh

Dassel

Helfer gesucht