Sturm fegt über die Region

Dassel. Tief »Eberhard« hat den Sturm am Sonntag in die Region gebracht. Angekündigt wurden orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten um 105 Stundenkilometer aus westlicher Richtung. In exponierten Lagen musste mit Orkanböen bis 120 Stundenkilometern gerechnet werden, hieß es in der offiziellen Warnmeldung.

Ab 16 Uhr war mit dem Sturm zu rechnen, und die Böen rüttelten die Region am späten Nachmittag dann auch durch. Wie Stadtbrandmeister Harald Sehl erläuterte, hatte die Feuerwehr vier Einsätze abzuarbeiten. In der Brückenstraße in Markoldendorf waren Dachziegel in Richtung Bürgersteig heruntergefallen, die Markoldendorfer Wehr sicherte die Gefahrenstelle.

In Wellersen wurde ein mit Teerpappe gedecktes Garagendach abgedeckt, auch hier griff die Feuerwehr zu Sicherungsmaßnahmen. Von Sievershausen in Richtung Abbecke war ein Baum auf die Fahrbahn gedrückt worden, die Sievershäuser Wehr sorgte für freie Fahrt. Und auf der Straße von Dassel nach Silberborn war ein Bus eingeschlossen, für ihn wurde der Weg frei gemacht. Personen waren nicht betroffen. Die Straße wurde dann in beide Fahrtrichtungen gesperrt.pk

Dassel

Strohmann in Hilwartshausen verbrannt

Wildtier des Jahres: das Reh