TSV und MTV prägen den Sport in der Region

Engagement, Mitglieder und Miteinander stellen wichtige Faktoren des Vereinslebens dar

Große Vielfalt zeichnet den MTV Markoldendorf aus. Von Breiten- über Gesundheits- bis hin zu ­Leistungssport für alle Altersklassen reicht das Spektrum, das im Verein angeboten wird. Über das große Facettenreichtum freuen sich Abteilungsleiter und Vorstand um Vorsitzenden Rainer Hase (rechts).

Dassel. Was für besondere Erfolge 2019 bot, worauf man sich in 2020 freut oder wie zukünftig der Sport in der Region gesehen wird, dazu hatte die Einbecker Morgenpost große Vereine des Dasseler Stadtgebiets befragt. Im Vorjahr mit Einbecker Vereinen durchgeführt, stießen die Antworten der Vorstände von Einbecker Sportverein, TSV »Germania« Dassensen, SC »Hellas« Einbeck und SVG Einbeck auf großes Interesse.

Viele Anregungen und neue Idee kamen auf, aber auch die Darstellung der Wichtigkeit des gesellschaftlichen Engagements. Gefreut wurde sich, mal etwas andere Einblicke in das Vereinsleben gewähren zu können. Schade ist daher, dass dieses Mal von den fünf angeschriebenen großen Vereinen (mehr als 400 Mitglieder) aus dem Stadtgebiet Dassel nur der TSV Lauenberg und der MTV Markoldendorf geantwortet hatten. Trotz rechtzeitiger Anfrage und mehrfachen Erinnerungen gab es keine

Rückmeldungen von drei Sportvereinen. TSV Lauenberg und MTV Mark­oldendorf befassten sich hingegen intensiv mit den Fragen, wofür sich die Einbecker Morgenpost bedankt.

Sport wichtig für Gesundheit und Psyche

Die Vorsitzenden Anja Wauker-Ubben, TSV Lauenberg, und Rainer Hase, MTV Markoldendorf, waren sich einig, dass Sport und Vereine auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, einen großen Beitrag für die Gesellschaft leisten und auf das Engagement von vielen Mitwirkenden angewiesen sind. Jeder weiß, wie essenziell Bewegung ist und wie sie sich positiv auf Gesundheit und Psyche auswirkt, so Wauker-Ubben. Nicht zu vernachlässigen sei der soziale Aspekt: in der Gemeinschaft aktiv zu sein. Der Sport und die Musik vereinen Jung und Alt, zusammen etwas zu bewegen. Zudem erhöhen sie die Attraktivität in der Region.

Der MTV Markoldendorf sieht positiv in die Zukunft, so Hase. Mit Sportstätten und ausgebildeten Trainern und Übungsleitern sei man gut aufgestellt. Jedoch müssen Vereine auch bereit sein, sich Herausforderungen zu stellen, neue Trendsportarten aufzunehmen und stetig den Gesundheitssport zu fördern.

Ein besonderes Ereignis war wieder die TSV-Sportwoche in Lauenberg, sagte Wauker-Ubben. Sie fand zum 39. Mal statt. Das ganze Dorf und die teilnehmenden Mannschaften freuten sich auf und über das Fußballturnier. Der Wander-, Walking- und Mountainbiketag hat sich zu großen Ereignis entwickelt. 191 Sportler nahmen teil. Während der ganzen Woche waren rund 300 Aktive und 100 ehrenamtliche Helfer dabei.

Gemeinsam Ziele umsetzen

Hase lobte die Zusammenarbeit im MTV mit Vorstand und Ehrenrat sowie mit Fachabteilungen und Mitgliedern. Gemeinsam konnte man vorgenommene Ziele umsetzen. Das Clubhaus wurde renoviert sowie Grünschnittarbeiten rund um Karl-Heinz-Seeger-Platz und Tennisanlage abgeschlossen. Mit Unterstützung der Stadt Dassel erfolgte die Sanierung des Mini-spielfelds und mithilfe des Kreissportbunds die Erneuerung der Heizungsanlage im Clubhaus. Stolz ist Hase über das Erreichte sowie dankbar für den großen ehrenamtlichen Einsatz, der keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit mehr darstellt. Mit Familienwandertag, zahlreichen Sportveranstaltungen und gemeinsamer Weihnachtsfeier blicke er auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück.

Den MTV Markoldendorf zeichnet seine große Vielfalt aus, so Hase. In 15 verschiedenen Sportarten betreuen rund 60 ehrenamtliche Betreuer, Trainer und Übungsleiter etwa 700 Mitglieder. Mehr als 50 Prozent seien davon Kinder und Jugendliche. Mit drei Sportplätzen, Nutzung des Gemeinschaftshauses, Turnhalle und drei Tennisplätzen stehen hervorragenden Sportanlagen zur Verfügung. Vom Leistungs- bis hin zum Breitensport bietet der Verein gute Möglichkeiten, sich im MTV zu betätigen. Unterstützt werde die Ganztagsschule, im Clubhaus bietet man Räumlichkeiten für Sitzungen, Feierlichkeiten sowie einen Wellnessbereich mit Sauna.

Große und wichtige Aspekte stellen Förderung und Ausbildung von Übungsleitern dar. Vorstandsmitglieder setzen sich neben ihrem Einsatz für den MTV in verschiedenen Gremien wie Kreissportbund oder niedersäch­sischer Fußballverband ein. Für die Bereitschaft von Sponsoren, Handwerksbetrieben und Firmen, den MTV zu unterstützen, sei man sehr dankbar, so Hase.

Ein wichtiger Teil von Dorf und Gemeinschaft

»Unser Verein lebt«, betonte Wauker-Ubben. Im TSV Lauenberg engagieren sich viele Mitglieder und Freunde bei Veranstaltungen und Projekten. Das Engagement zeichne den TSV auch in Lauenberg aus, er sei ein wichtiger Teil des Dorfes und der Gemeinschaft. In den vielfältigen Sportgruppen betätigen sich zahlreiche Ehrenamtliche und »legen sich für die Sportler und besonders für die Kinder und Jugendlichen ins Zeug.«
2019 erreichte die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Lauenberg etwas, was es in der Vereinsgeschichte noch nicht gab. Sie gewann die Meisterschaft der Bezirksliga Süd und stieg erstmalig in die Bezirksoberliga auf. Eine hervorragende Leistung, lobte die Vorsitzende. Weiter gelang es der zweiten Herren-Tischtennismannschaft, als Vizemeister der 2. Kreisklasse in die 1. Kreisklasse aufzusteigen.

Besonders für den MTV Markoldendorf war 2019 das 40-jährige Bestehen des Frauenfußballteams. Das wurde groß gefeiert. Die Prellballer vertraten den Verein mit vier Teams bei Deutschen Meisterschaften und errangen vordere Plätze bis hin zur Vizemeisterschaft. Zwei Titel feierte die Tennisabteilung; die Leistungsturnerinnen belegten hervorragende Plätze bis auf nationale Ebene. Sandra Neumann wurde in ihrer Altersklasse Niedersachsenmeisterin und turnte erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften.

Ziele für 2020 im MTV sind: stetige Förderung und Ausbildung der Sportler. Zudem setzt man sich für den Erhalt der Sportstätten ein. Individuelle Ziele verfolgen die jeweiligen Abteilungen und Mannschaften. Auf viele Erfolge freute sich Hase.

Jubiläum beim MTV Markoldendorf

Positiv schaut der TSV Lauenberg in die Zukunft, sagte Wauker-Ubben. Der Verein hat rund 600 Mitglieder, für einen Ort mit 850 Einwohnern eine beträchtliche Zahl. Etwa die Hälfte sind passiv, sie zeigen sich durch ihre Beitragszahlung und ihren persönlichen Einsatz dem Verein gegenüber solidarisch und ermöglichen viele Dinge. Etwa 300 Sportler sind in den Sparten Tischtennis, Fußball, Turnen mit unter anderem Zumba, funktioneller Bewegung, Pilates-Yoga, Gymnastik 50+, Karate, Aerobic, Bauch-Peine-Po, Nordic Walking oder Krabbelgruppen sowie Musikzug aktiv. Es turnen, spielen und musizieren 150 Erwachsene sowie 150 Kinder- und Jugendliche. Das Ziel, in den einzelnen Sportarten erfolgreich zu sein, den Mitgliedern attraktive Sportstunden für jedes Alter zu bieten sowie viele Angebote im Bereich Turnen zu halten oder zu erweitern. Gehofft wird auf den Aufstieg der Herrenfußballmannschaft.

In der Region Dassel werden die Sportver­eine auch zukünftig eine zentrale Rolle spielen, betonte Wauker-Ubben. Mit ihrem Vorstand freut sie sich 2020 auf guten und attraktiven Sport sowie über besondere Konzerte des Musikzuges, der eine außergewöhnliche Jugendarbeit leistet. Sportwoche und gemeinsame Feste stehen an, zudem auch zahlreiche Wettkämpfe und sportliche Veranstaltungen. Gefreut wird sich auf sportliche Veranstaltungen und darauf, bald das 600. Vereinsmitglied begrüßen zu können.

Das 100-jährige Bestehen feiert der MTV Markoldendorf in diesem Jahr. Im Rahmen eines Zeltfestes will man das Jubiläum vom 3. bis 5. Juli begehen mit Mitgliedern, befreundeten Vereinen und Bürgern. Discoabend mit einem Radiosender, Umzug, Kommers sowie MTV-Tag mit Vorführungen aller Abteilungen kündigte er an. Weiter lädt Hase zum am Himmelfahrtstag zum Familienwandertag ein sowie zum Anschauen der Deutschen Meisterschaft der Prellballsenioren, die der MTV Anfang Mai in der Dasseler Sporthalle ausrichtet.

Sport aktiv leben

Die Zukunft des Sports in der Region sehen Anja Wauker-Ubben vom TSV Lauenberg und Rainer Hase vom MTV Markoldendorf positiv. Die Vereine prägen große Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft. Zusammen mit Mitgliedern und Unterstützern habe man jeweils schon einige Herausforderungen gemeistert und freue sich auf viele weitere besondere Erfolge und Wettkämpfe. Im TSV und im MTV werde der Sport aktiv gelebt, denn Vereine sind wichtige Eckpfeiler der Gesellschaft und das Miteinanders.mru

Dassel

»Ohne Landwirtschaft stirbt das Dorf«