Vorerst keine Gebühren des Kindergartens für Waldtage

Dassel. Der »Löwenherz«-Kindergarten in Lauenberg führt seit Jahren regelmäßige Waldtage durch. Nun wurde die Kindertagesstätte aufgefordert, einen sogenannten Gestattungsvertrag mit dem Forstamt Dassel abzuschließen, der die Risikoabsicherung, Haftungsfragen und Kostenerstattungen regelt. Mit Gebühren in Höhe von 250 Euro plus Mehrwertsteuer ist zu rechnen.

Elternbeirat, Kindergartenleitung, Erzieher und Elternschaft reagierten überrascht auf diese Aufforderung, denn seit Jahren werden regelmäßig Wald- und Naturtage angeboten. »Uns ist es wichtig, die Kinder im Umgang mit und in der Natur vertraut zu machen«, schreibt der Elternbeirat des Kindergartens, der sich an Bürgermeister Melching gewandt hatte. »Im Wald treten die wenigsten Konflikte auf, das Miteinander wird gestärkt und die Motorik in ganz anderen Bereichen angesprochen.« Einstimmig beschlossen Eltern und Erzieher weiter Waldtage durchzuführen – etwa ein- bis viermal im Monat. Leider ist das aber nicht möglich, wenn hierfür jährlich mehr als 250 Euro gezahlt werden müssen.

Zur Diskussion, schreibt der Elternbeirat weiter, stehe neben dem Platz am Wakeborn auch der dort im Jahr 2006 aufgestellte Bauwagen. Dieser Bauwagen wurde seinerzeit mit viel Liebe zum Detail und in Eigeninitiative restauriert. Er dient als Schlechtwetterunterkunft, aber auch als Unterstellmöglichkeit für Wechselwäsche und Verbandsmaterial.

Bei der Einweihung des Wagens hätten Vertreter der Forst das Engagement gelobt, heute nun würden nur Gefahren gesehen. Die Gebühren würden mit Serviceleistungen gerechtfertigt, die man nicht in Anspruch nehmen wolle beziehungsweise noch nie genommen habe. Die Ausflüge in den Wald sind durch das allgemeine Betretungsrecht abgedeckt und werden auf eigene Haftung durchgeführt. Kinder und Erzieher sind über den Gemeindeunfallversicherungsverband abgesichert.

Auf Nachfrage des Einbecker FDP-Landtagsabgeordneten Christian Grascha teilte das Forstamt Dassel nun mit, dass sich die Betriebsanweisung bezüglich der Waldkindergärten derzeit in Überarbeitung befinde. Vor diesem Hintergrund wird die vertragliche Regelung mit dem Kindergarten »Löwenherz« erst nach Vorlage einer neuen Betriebsanweisung abgeschlossen. Eine vertragliche Regelung liegt nun vor, dass der Kindergarten vorerst keine Gebühren zu zahlen habe.

Der Ausschuss für Jugend, Familien, Senioren, Kultur und Tourismus wird sich mit diesem Thema bei seiner nächsten öffentlichen Sitzung am 20. November ab 17 Uhr im kleinen Sitzungssaal im Rathaus beschäftigen.sts