Wahlbenachrichtigungen werden zugestellt

Dassel. Die stellvertretende Wahlleiterin der Stadt Dassel, Christina Schindler, informiert, dass in diesen Tagen die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl am 12. September zugestellt werden. Erkennbar sind die in Briefform erstellten Wahlbenachrichtigungen an dem Aufdruck »Amtliche Wahlunterlagen«. Die Stadtverwaltung bittet darum, diese Wahlbenachrichtigungen aufzubewahren und am Wahltag in das Wahlbüro mitzubringen.

Mit dieser Wahlbenachrichtigung ist es auch möglich, bereits vor dem Wahltermin Briefwahl zu beantragen. Dazu ist der Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung auszufüllen, zu unterschreiben und der Stadtverwaltung zuzuleiten. Auch Online können Briefwahlunterlagen beantragt werden. Ein entsprechender Link findet sich auf der städtischen Internetseite: www.stadt-dassel.de.

Die Briefwahlunterlagen werden den Wählern dann zeitnah zugestellt.

Des Weiteren ist es möglich, ab Montag, 16. August, das Wahlrecht zu folgenden Öffnungszeiten direkt im Briefwahlbüro der Stadt Dassel, Kirchplatz 2, 37586 Dassel, zweite Etage, auszuüben und dort die Briefwahlunterlagen direkt auszufüllen: montags bis mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr, montags bis dienstags von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, kann sich telefonisch im Bürgerbüro der Stadt Dassel zu den Öffnungszeiten melden. Telefonisch sind die Mitarbeiter des Bürgerbüros unter 05564/20215 oder 05564/20216 zu erreichen.sts

Dassel

Weihnachten im Schuhkarton