Werke von Bender

Ausstellung »Bildwelten« wird am 17. September im Rathaus eröffnet

Expressiv, farbig und kraftvoll sind die Werke der Einbeckerin Kornelia Bender, die im Rathaus zu sehen sind.

Dassel. Am Sonntag, 17. September, ab 17 Uhr findet die Ausstellungseröffnung mit Arbeiten von Kornelia Bender im Rathaus Dassel, Südstraße 1, statt. Besucher sind eingeladen.

Expressiv, farbig und kraftvoll sind die Werke der Einbeckerin Kornelia Bender. Die Bilder der Ausstellung stellen eigene (Bild)Welten zwischen Realität, Symbolik und Abstraktion dar. Sie entstehen aus Impulsen, Eindrücken, Emotionen und Gedanken, die sie auf die Leinwand projiziert und in vielen Farb- und Materialschichten wachsen lässt. Sie möchte mit ihren Bildern aber auch dem Betrachter Impulse geben, ihn zum Nachdenken anregen und ihm Freiraum für eigene Interpretationen lassen.

Die in Einbeck lebende Künstlerin hat schon in ihrer Schulzeit begonnen zu malen, und der Bezug zur Kunst hat sie nie ganz losgelassen. Angefangen hat sie mit Aquarellmalerei, bevor sie sich vor einigen Jahren den Acrylfarben und einer mehr abstrakten, expressiven und experimentellen Malerei zuwandte. Mittlerweile verwendet sie neben den Acrylfarben in ihren Bildern die unterschiedlichsten Materialien wie Kreide, Kohle, Stifte oder auch Sand- und Strukturpasten.

Die meisten ihrer Bilder entstehen nicht mit dem Pinsel, sondern mit Spachtel, Holzleisten oder anderen Werkzeugen. Ihre Aus- und Weiterbildung fand in Workshops und Seminaren unter anderem bei Karl Albrecht (Bad Lauterberg), Birgit Görtz (Einbeck), Jens Hübner (Berlin), Aktzeichnen im Atelier von Konrad Mätzig (Avendshausen) statt. Seit 2015 ist Kornelia Bender Mitglied im Kunsthaus Einbeck.

Inspirationen für ihre Bilder bieten ihr die vielfältigen Farben und Formen der Natur, Erlebnisse, Eindrücke und Gedanken. Hier findet sie Impulse für ihre Bildideen, die zunächst im Kopf geboren werden.

Nach ersten Farbaufträgen deuten sich Formen an. Kornelia Bender folgt im weiteren spannenden Malprozess, dessen Ausgang nicht vorhersehbar ist, ihrer Intuition, lässt ihr Unterbewusstsein sprechen. Es ist ein Wechselspiel zwischen physischem Malen und aus dem Unbewussten aufsteigenden Vorstellungen und Assoziationen, spontan und emotional. Die Malerei wird zum Experimentierfeld für Farbe und Form.

Erklären möchte die Malerin ihre Bilder nicht. Sie sprechen für sich und erschließen sich dem Betrachter auf individuelle Weise, er soll auf eine Entdeckungsreise gehen, sich auf die Bilder , seine eigenen Botschaften empfangen und empfinden und dann zu seiner eigenen Aussage kommen. Wenn ein Blick auf ihre Bilder zum Nachdenken anregt, dann ist die Künstlerin zufrieden, dann hat sie ihr Ziel erreicht.

Kornelia Bender stellt ihre Werke in einer Einzelausstellung des Kunstkreises Collage Dassel aus. Zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses Dassel vom 17. September bis zum 15. Dezember kann man die Ausstellung besuchen. Wer außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses die Bilder sehen möchte, kann einen Termin mit Familie Spann vereinbaren unter Telefon 05564/2608.oh



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.