Zahlreiche Besucher genießen stimmungsvolles Programm

Markoldendorfer Weihnachtsmarkt zum Start in den Advent / Viele Leckereien / Werbegemeinschaft veranstaltet große Tombola

An jeder Ecke locken deftige oder süße Versuchungen, der Duft von Glühwein weht über den weihnachtlich geschmückten Alten Markt in Markoldendorf. Der Platz strahlt im Schein vieler Lichter, und zahlreiche Besucher lassen sich hier nur gern auf die Adventszeit und das Weihnachtsfest einstimmen. Schön dekorierte Stände mit Leckereien und stilvollen Geschenken kennzeichneten den Markoldendorfer Weihnachtsmarkt, den die Werbegemeinschaft zum 34. Mal ausrichtete.

Markoldendorf. Das Gesicht des Weihnachtsmarktes hat sich zwar nicht grundlegend verändert, aber einige der mehr als 40 Buden und Stände waren enger zusammengerückt, um einen noch stimmungsvolleren und besinnlichen Rundgang für die Besucher zu schaffen und die Aussteller stärker in den Fokus zu rücken. Seit 34 Jahren gehört der Markoldendorfer Weihnachtsmarkt zum festen Bestandteil des Veranstaltungsangebots im Flecken, und er lockte auch diesmal wieder zahlreiche Gäste aus nah und fern an.

In seiner Eröffnungsansprache wünschte Ortsbürgermeister Karl Hütte, der den Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, Oliver Weikum, vertrat, allen Teilnehmern und Ausstellern gutes Gelingen. Er gab damit den Startschuss für den Markoldendorfer Weihnachtsmarkt 2011 im Beisein der beiden Vorstandmitglieder der Werbegemeinschaft, Andreas Thoma und Markus Steinhoff.

»Für viele ist die Vorfreude auf das Weihnachtsfest fest verbunden mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, unserem Weihnachtsmarkt«, freuten sich die beiden Vorstandmitglieder der Werbegemeinschaft, und ein Blick in die Runde bestätigte dies. »Wir haben es auch wieder geschafft«, so Andreas Thoma, und es sei erneut ein großes Stück Arbeit von allen gewesen, die mit großem persönlichen Engagement geholfen haben, um den traditionsreichen Markoldendorfer Weihnachtsmarkt mit einem bezaubernden Ambiente erstrahlen zu lassen.

Festliche Stimmung entwickelte sich auf dem Alten Markt bei weihnachtlicher Musik. Die bekannten Weihnachtslieder wurden von allen mitgesungen, und es entwickelten sich auch viele Gespräche. Für die Kinder war ein kleines Gehege aufgebaut, in dem sie kleine Lämmer und Schafen anschauen konnten und das stets umlagert war. Und an den zahlreichen Ständen sowie in der Kunsthandwerker-Scheune gab es natürlich auch einiges zu sehen.
Auch kulinarisch ließ der Weihnachtsmarkt keine Wünsche offen. Von Bratwurst über Kartoffelpuffer bis hin zu Crêpes war hier fast alles vertreten. Kaffee und Kuchen wurden in der Marienkapelle angeboten. Auch die netten Losverkäuferinnen hatten einiges zu tun, denn viele Besucher kauften sich ein Los mit Blick auf den attraktiven Hauptgewinn, ein Motorroller der Marke Generic (der Gewinner stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest).

Dem Markoldendorfer Werbegemeinschaft ist es auch im 34. Jahr gelungen, wunderbare weihnachtliche Stimmung auf dem Alten Markt zu präsentieren.pk

Dassel

Hilfe im Notfall

»Das Wassertreten ist zu Ende«