Als die Einbecker noch bei Tammel und Gammel einkauften

Einbeck. An das Kaufhaus Thams & Garfs erinnern sich sicher noch viele Einbecker. Spätestens, wenn man den verballhornten Namen nennt, fällt es einem wieder ein: die Einbecker nannten das Geschäft etwas despektierlich »Tammel und Gammel«. Das Hamburger Kaffee-Versandhaus Thams & Garfs war eine Kaufhauskette, die im Jahre 1908 gegründet wurde.

In einer frühen Form des Franchise-Prinzips wurden Geschäfte in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Thüringen, Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt eröffnet. In den 1930er Jahren gab es 1.200-mal Thams & Garfs in Deutschland. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte das Filialnetz wieder aufgebaut werden: in den alten Bundesländern gab es etwa 750 Geschäfte. 1970 verkaufte der Alleininhaber Hans-Heinrich Thams die Filialkette an den Kaufhaus-Konzern Safeway.

Die Kaufhäuser wurden bis 1985 weiter betrieben. Dann war T & G Geschichte und ein anderer Laden zog in das Gebäude ein. Aufmerksame Leser werden sich an das Foto vom 8. Februar erinnern: vor 100 Jahren gab es an der Seite zur Maschenstraße noch ein Schaufenster, auf dem historischen Foto von heute ist es bereits abgehängt und heute ist es völlig verschwunden (rechtes Bild). Die runde Toreinfahrt war vor hundert Jahren eine Tür, bei Thams & Garfs ein Schaufenster und der Laden-Eingang befand sich zwischen den Schaufenstern.

Heute dient das Tor wieder als Eingang. Wenn man sich das Tor ganz genau anschaut – soweit das bei der nicht sehr scharfen historischen Aufnahme möglich ist – erkennt man Unterschiede in der Schnitzerei: Die Fächerrosette im rechten Torzwickel hat eine andere Form als die von heute. Zudem befand sich unterhalb noch eine weitere Schnitzerei, die heute nicht mehr vorhanden ist. Auch der senkrechte Verlauf des Bogens nach unten mit dem Lebensstab zeigt ein anderes Muster als heute. Allerdings sind die Schnitzereien auf dem 100 Jahre alten Februar-Foto wiederum in etwa identisch mit den heutigen Schnitzereien. Heute präsentiert sich das Haus also wie vor 100 Jahren.wk