Ausbau der Hullerser Landstraße

Einbeck. Nachdem der Ausbau des dritten Bauabschnittes zum Ausbau der Hullerser Landstraße im vergangenen Jahr fertiggestellt wurde, soll nun der vierte und letzte Bauabschnitt beginnen. Dieser Abschnitt wird die Baustrecke von der Allensteiner Straße bis zur Hansestraße beinhalten.

Die Arbeiten für den vierten Bauabschnitt sollen am Montag, 18. März, mit der Verlegung von Leitungen im Gehweg beginnen. Hierfür ist eine einspurige Verkehrsführung vorgesehen. Voraussichtlich ab dem 23. April wird die Hullerser Landstraße zwischen der Allensteiner Straße und der Hansestraße dann voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecke in Richtung Hullersen führt dann über die Hannoversche Straße, die Markoldendorfer Straße und die Hansestraße. Das Gewerbegebiet Butterberg, die Elbinger Straße, die östliche Hullerser Landstraße und die Allensteiner Straße sind weiterhin von der Innenstadtseite aus über die Hullerser Landstraße, die Walter-Poser-Straße und die Insterburger Straße zu erreichen.

Der Busverkehr Einbeck - Dassel über Hullersen wird über die Walter-Poser-Straße, Hannoversche Straße, Markoldendorfer Straße und Hansestraße umgeleitet. In der Hansestraße werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die gesamte Bauzeit ist bis November 2019 geplant.

Während der Bauzeit ist ein Baubüro im Baustellenbereich der Hullerser Landstraße eingerichtet. Hier können ab Mai wöchentlich jeden Dienstag ab 11 Uhr Belange von Anliegern vorgetragen werden. Auskunft über die Baumaßnahme erteilen Thomas Kreykenbohm bei der Stadt Einbeck, Telefon 916219, sowie Herr Nagel beim Ingenieurbüro Ludwig & Partner, Telefon 05564/96060.sts

Betrug am Telefon ist Thema

DRK-Kreisverband vergrößert und stärkt sich