Baustellen Baustraße: Bericht im Rat

Einbeck. Zum Städtebaulichen Denkmalschutz hat Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek bei der jüngsten Ratssitzung berichtet. Sie ging dabei insbesondere auf die »Großbaustelle« in der Baustraße ein, wo derzeit drei Projekte umgesetzt werden. Die Bauarbeiten an der Baustraße 23 (vorn), dem ehemaligen Waisenhaus im Besitz der Hospitalstiftung, würden voranschreiten, und sie seien im Kostenplan.

Es sei vorgesehen, den Umbau im Sommer abzuschließen. Für die Alte Synagoge, Baustraße 15a, werde derzeit vom Architekten und einer Restauratorin ein Konzept für den Innenraum erarbeitet. Mit der Umsetzung soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

Im Besitz der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde befindet sich das Haus Baustraße 21 (links im Bild). Auch hier wird umfassend gebaut. Gravierende Schäden an den Außenfassaden mussten behoben und Fenster erneuert werden. Dafür seien auch Sanierungsmittel in fünfstelliger Höhe gewährt worden, berichtete sie.

Aktuell werde an der Dämmung der Außenwände gearbeitet. Im nächsten Bauabschnitt sei die Sanierung von drei Wohnungen vorgesehen. Auch dafür werde ein Antrag auf Sanierungsmittel gestellt. Deren Einsatz, bilanzierte sie, habe im Bereich Baustraße 15a, 21 und 23 ganz erheblich zur Aufwertung des Quartiers beigetragen. Die Verwaltung führe zudem weitere Gespräche mit sanierungswilligen privaten Eigentümern.ek

Nichts für Feingeister

Ganz viel »Goldene Gans«

Der Blitz im Emblem