45. Eulenfest

Beliebtes Stadtfest bietet vielfältiges Programm

Stargäste sind »Feuerherz« und Sonia Liebing | Zahlreiche Angebote mit vielen Höhepunkten und besonderen Gigs

Auf das 45. Ein­becker Eulenfestvom 11. bis 13. Oktober freuen sich (von links) Marcus Kümmerling und Stephan Ohst (M1), Stefan Richter (JIMIE), Dimitrios Gatsios (M1),Sascha Fischer (HKS) AnnikaKlinkosch undFlorian Geldmacher (Einbeck Marketing) sowie Rudi Reinert.

Etwas Besonderes bietet das diesjährige Eulenfest, weil gleich mehrere Stargäste eingeladen wurden: die Pop-Schlager-Band »Feuerherz« und die Sängerin Sonia Liebing. Großen »Bock auf das Eulenfest« haben jedes Jahr Organisatoren, Einbecker und viele Gäste aus der näheren oder weiteren Gegend – dieses Jahr vom 11. bis 13. Oktober. Jedes Mal zieht das größte Stadtfest Südniedersachsens mehr als 100.000 Besucher an.

Einbeck. Etwas ganz Spezielles sei jedes Jahr das Eulenfest, sagten Florian Geldmacher und Annika Klinkosch von Einbeck Marketing. Bewährte Musiker, aber auch aufstrebende Künstler habe man dabei – und vielfältige Attraktionen.

»Wir finden es großartig, dass wir ›Feuerherz‹ für den Eulenfest-Sonntag in Einbeck gewinnen konnten und sind sicher, dass es ein erinnerungswürdiger Auftritt wird«, sagte Klinkosch. Die Band wurde 2014 gegründet und hatte schon mit ihrem Debütalbum »Verdammt guter Tag« Erfolg. Mit Florian Silbereisen war die Gruppe gemeinsam auf Deutschland-Tournee. Am Eulenfest-Sonntag tritt sie ab 13.45 Uhr auf der Marktplatz-Hauptbühne auf.

Als Newcomerin startete 2018 Sonia Liebing mit ihren Debüt-Singles »Tu nicht so« und »Nimm Dir, was Du brauchst« durch. In Einbeck tritt sie von 13 bis 13.30 Uhr auf der Hauptbühne auf. Geplant ist, dass die Stargäste im Anschluss wieder Autogramme im Alten Rathaus geben.

Regionale Akteure, Bands verschiedener Stilrichtungen, unzählige kulinarische Leckereien und facettenreiche Angebote, für jeden sei wieder etwas dabei. Auf allen Bühnen gibt es ein stimmungsvolles Programm.

Klinkosch und Geldmacher dankten allen Unterstützern und Sponsoren, dass sie mit ihrem Einsatz zum Gelingen des beliebten Einbecker Festes beitragen. Viele setzen sich seit vielen Jahren für »ihr« Eulenfest ein.
Traditionell beginnt das Fest am Freitag,

11. Oktober, mit der Eröffnung um 17 Uhr auf der Hauptbühne. Für die Moderation verantwortlich ist Stephan Richter. Er begleitet auch den Auftritt des Stargastes und die Verlosung am Sonntagabend. Unterstützung erhält er von DJ Dawe aus der Region Paderborn sowie DJ Sven aus Einbeck.

Für das Musikprogramm ist erneut das Team der Musikschule M1 verantwortlich mit Dimitrios Gatsios, Marcus Kümmerling und Stephan Ohst. Am Freitag, 11. Oktober, gibt es ab 20 Uhr erneut Party mit ffn auf dem Marktplatz. Schon öfter gastierte der Radiosender hier, wie zum 40. Jubiläum sowie 2018 in Einbeck und brachte den Marktplatz zum »Beben«. Moderator Axel Einemann und DJ Lars Engel sorgen für ausgelassene Stimmung wie auch von 21 bis 22.30 Uhr die Einbecker Band »Chair-o-Plane«. In diesem Jahr feierten sie ein legendäres Konzert zum 30-jährigen Bandbestehen – das wollen sie beim Eulenfest fortsetzen.

Am Sonnabend, 12. Oktober, präsentieren ab 13 Uhr Nachwuchsmusiker der Musikschule M1 ihr Können, gefolgt ab 17 Uhr von denen der Mendelssohn-Musikschule. Es schließt sich ab 20 Uhr »Groove Delighters«an. Die angesagte Party- und Eventband heizt mit Pop-, Rock-, Funk-, Soul- und Disco-Hits die Stimmung an.

Traditionell wird der Sonntag um 10 Uhr gestartet mit einem Open-Air Gottesdienst vor der Marktkirche, untermalt von der Band »Trinitas« aus Vogelbeck. Eingestimmt von DJ Dawe und Moderator Stephan Richter treten ab 14 Uhr die Eulenfest-Stargäste auf. Die aufstrebenden Künstler erfreuen sich großer Beliebtheit – mit unzähligen Zuhörern wird wieder gerechnet.

Ab 15 Uhr präsentieren »Angie B!s Dance Crew’s« auf der Hauptbühne ihr Können, gefolgt ab 16.30 Uhr von der Tanzschule Krebs sowie der »Lohmann R&B Kapelle«, die Evergreens spielt. Die Tombola schließt sich ab 20 Uhr an, wenn auf der Hauptbühne der Kia Picanto vom Autohaus Garthen und mehr als 100 weitere attraktive Preise verlost werden.

Auf der Szene-Bühne wird am Freitag auf dem Hallenplan eine Oldie-Party gefeiert. Ab 19 Uhr treten die »Beatnix« mit Evergreens der 50er und 60er Jahre auf. »The Band of Old Men« bietet ab 21 Uhr Rock’n’Roll, bevor »The Burglars« ab 22.30 Uhr auftreten. »Die legendäre Einbecker Musikgruppe spielt Beat, Sweet und Blues im Liverpooler Style«, kündigte Kümmerling an.

Am Sonnabend präsentieren sich ab 15 Uhr die Aktiven der Tanzschule Krebs auf der Szene-Bühne, ab 17 Uhr tritt die Einbecker Nachwuchsband »Jamboree« auf. Rockig wird es Abend mit »Heavy Traffic« ab 19.30 Uhr, während sich »Dogs on lead« ab 22 Uhr dem Rock’n’Roll widmen. Die Linedancer Leinetal zeigen am Sonntag ab 15 Uhr ihr Können, ab 17 Uhr folgt die Einbecker Sängerin und Songwriterin Henrike Senger.

Auf der Landmeile gastiert am Freitag ab 18 Uhr »B-Country-Boy« mit Country-Musik sowie ab 21 Uhr »Front Porch Picking«. Die Göttinger Musiker sind in der Region bekannt, viele freuen sich auf ihren Auftritt. Country- und Westernmusik aus Niedersachsen gibt es am Sonnabend ab 14 Uhr mit der Band »Die Liedermacher«. Musikalische »Urgesteine« der Region sind »Sound & Show«. Sie sorgen ab 20 Uhr für Stimmung auf der Landmeile.

Vielfältiges sportliches Können wird am Sonntag präsentiert: Ab 13 Uhr lädt »Easy fit« zur Bewegung ein. Liedermacher Frank Bode tritt ab 16 Uhr auf.
Zum 20. Mal organisiert die Jugendinitiative Musik in Einbeck (Jimie) die Bühne auf dem Möncheplatz, kündigte Stephan Richter an. Erneut hat man elf Bands eingeladen. Seit 2000 wird jährlich eine große Party gefeiert, 222 Bands traten bisher auf dem Möncheplatz auf – ein Großteil mit Bezug zu Einbeck.
»Bosse«, »Madsen« und Frieda Gold rockten Einbeck – immer wieder hatte man ein gutes Gefühl für aufstrebende Musiker. Sie treten gern beim Eulenfest auf – wie dieses Jahr auch »Heldmaschine«, »Transmitter« oder »Kaizaa«. Zusätzlich gibt es 2019 einen nostalgischen Rückblick mit vielen Wegbegleitern.

Die Aufgabe des Openers am Freitag ab 17.30 Uhr übernehmen »Die Legenden von Nord« mit nordischem Metall. Ab 18.45 Uhr präsentiert »Y in Silence« Beats, sphärische Melodien und eindringliche Refrains. Popsongs der 1980er, 1990er und 2000 Jahre im neuen Stil spielt ab 21 Uhr »Battle of the Sun«. Schon oft in Einbeck gastierte »Transmitter« aus Hannover, ab 21.30 Uhr kehren sie auf den Möncheplatz zurück. Nahezu in Originalbesetzung erobern die »Superstarfuckers« nach zwölf Jahren wieder die Jimie-Bühne ab 23 Uhr mit Interpretationen von Songs der 1980er Jahre.

Am Sonnabend beginnt um 16.30 Uhr die Party mit »No Escape« aus Northeim. Es schließt sich ab 17.30 Uhr »wolf:gang« an, Sieger des Bandcontests »Local Heroes« in Göttingen. »Bandgeschwister« kreieren ab 18.45 Uhr mit Rock und Pop eine besondere Mischung.

»Minuspol« begeisterte 2018 das Publikum vor der Jimie-Bühne, dieses Mal treten sie am Sonnabend ab 20 Uhr auf. Deutschen Rock haben »Kaizaa« ab 21.30 Uhr mit im Gepäck, »Neue Deutsche Härte« ab 22.45 Uhr »Heldmaschine«. Beim M'era Luna-Festival begeisterten sie Tausende von Zuhörern – ihre Tournee führt sie jetzt zum Eulenfest nach Einbeck.

Alle Beteiligten freuen sich schon auf das zweite Oktoberwochenende mit dem abwechslungsreichen Programm, und sie haben ganz viel »Bock auf das 45. Einbecker Eulenfest«.mru

Comic-Zeichner Seehagen spendet für Tafel

Gesundheit vs. Gesundheit